Betrug in Bocholt

Mann hebt Ring auf – und ist danach hunderte Euro los

+
Weil er einem Fremden helfen wollte, kaufte ein Senior aus Bocholt einen Ring. (Symbolbild)

Seine Hilfsbereitschaft kam ihm teuer zu stehen: Ein 75-Jähriger aus Bocholt wollte einem Mann aus der Patsche helfen – und musste dann die Polizei alarmieren.

Bocholt – Ein 75-Jähriger wurde am Samstagmorgen (8. Juni) von einem Unbekannten in ein Gespräch verwickelt: Dieser ließ zuvor scheinbar unabsichtlich einen Ring auf die Straße fallen. Dann erklärte der Fremde, er sei Pole und stecke in einer finanziellen Notlage – und bat um Hilfe.

Der 75-Jährige aus Bocholt erklärte sich bereit, den Ring des Mannes für 20 Euro abzukaufen. Er holte sein Portemonnaie heraus – doch darauf hatte es der Fremde abgesehen: Er wollte dem Senior angeblich etwas auf dem Ring zeigen. Damit lenkte er sein Opfer ab und griff dann heimlich in die geöffnete Geldbörse. Dabei stahl er mehrere Hundert Euro. Den Diebstahl bemerkte der Bocholter erst später und wandte sich daraufhin an die Polizei.

Trickbetrug in Bocholt: Polizei sucht nach dem Täter

Nach ersten Einschätzungen der Polizei ist der Ring wertlos. Die Beamten suchen nach Zeugen für den Diebstahl und nach Hinweisen auf den Täter: Wer etwas weiß oder beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Bocholt zu melden (02871/29 90). Der Betrüger wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 1,60 Meter groß
  • schlank
  • hohe Stirn
  • sprach mit leichtem Akzent

Immer wieder werden Senioren Opfer von Trickbetrügern. Erst vor Kurzem drohten Unbekannte einer älteren Frau in Bocholt am Telefon mit einem Vollstreckungsbefehl. Doch die Frau handelte genau richtig und legte einfach auf. Weniger Glück hatte ein anderes Betrugsopfer: Der Senior aus Rheine wollte seinem Enkel aus der Patsche helfen. Dieser sollte angeblich einen Verkehrsunfall verursacht haben. Also zahlte der Großvater 33.000 Euro an einen angeblichen Mitarbeiter einer Versicherung.

Außerdem ereignete sich kürzlich diese Abzocke: Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Bocholt riefen den Schlüsseldienst, da sie die Wohnungstür nicht mehr öffnen konnte. Doch am Ende waren sie viel Geld los. Einen bisher unbekannten Trick wendete auch eine junge Frau an, als sie auf dem Friedhof in Emsdetten plötzlich eine Seniorin umarmte. Als die ältere Dame endlich wieder losgelassen wurde, rief sie sofort die Polizei. 

Gauner versuchten ihr Glück auch in der Westfalenmetropole: Ein Betrüger verfolgte eine 95-Jährige aus Münster in ihre Wohnung – dann beklaute er sie. Ebenfalls in Bocholt gab sich ein Betrüger als Sohn eines Senioren aus – und wollte ihn so um sein Vermögen bringen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare