Fahrrad-Unfall

Mann klagt nach Sturz über leichte Schmerzen – kurz darauf stirbt er

Toedliche Folgen hatte ein Unfall in Bocholt: Ein Mann war mit dem Rad gestürzt. (Symbolbild)
+
Tödliche Folgen hatte ein Unfall in Bocholt: Ein Mann war mit dem Rad gestürzt. (Symbolbild)

Bei einem Sturz erlitt ein Mann aus Bocholt scheinbar leichte Verletzungen – dann verschlechterte sich sein Zustand plötzlich.

  • Ein Unfall in Bocholt hatte schlimme Folgen
  • Nach einem Sturz erlitt ein Mann scheinbar leichte Verletzungen
  • Kurz darauf verstarb er jedoch

Bocholt – Dramatische Folgen hatte ein Unfall im Ortsteil Barlo für einen 76-Jährigen. Der Mann fuhr dort am 13. Januar (Montag) gegen 12 Uhr mit seinem Fahrrad über die Holzbrücke, die über den Holtwicker Bach führt. Ohne Fremdeinwirkung stürzte der Mann plötzlich zu Boden. Bei einem ähnlichen Unfall in der Region wurde eine Frau verletzt: Nachdem sie in Lüdinghausen mit ihrem Fahrrad auf die Straße stürzte, schwebt sie in Lebensgefahr.

Bocholt: Ersthelfer bringen Unfallopfer nach Hause

Zeugen hatten den Unfall auf der Barloer Ringstraße, auf der es erst vor wenigen Monaten in Bocholt zu einem tödlichen Unfall kam, beobachtet und kümmerten sich um den Mann. Dem Anschein nach hatte er jedoch nur leichte Verletzungen davongetragen, weshalb ein Ersthelfer ihn nach Hause brachte. Im Laufe des Tages stellte sich dies jedoch als Fehleinschätzung heraus. 

Ein Rettungsdienst brachte den 76-Jährigen noch am selben Tag in ein Krankenhaus in Bocholt – sein Gesundheitszustand hatte sich deutlich verschlechtert. Nach einer Untersuchung entschieden sich die Ärzte dafür, den Verletzten mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Enschede (Niederlande) zu verlegen. 

Mann verstirbt nach Unfall in Bocholt

Trotz der ärztlichen Maßnahmen, die dort eingeleitet wurden, verstarb der Mann aus Bocholt zehn Tage nach dem Unfall an seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Erst vor wenigen Monaten war ein ähnlicher Fall in der Region tragisch geendet: Ein Mann stürzte in Lüdinghausen nach einer Feier von seinem Rad. Fünf Tage später starb er an seinen Verletzungen. 

Einen Fahndungsaufruf startete die Polizei in diesem Fall: Eine Rollstuhlfahrerin wurde in Bocholt von einem Transporter erfasst. Die Frau starb nach dem Unfall – der Fahrer des Wagens ergriff jedoch die Flucht. Derweil kam es neulich zu diesem Unfall: Eine Dreijährige wurde in Bocholt vom Auto ihres Vaters überrollt. Das Kind verletzte sich dabei schwer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare