Kind möglicherweise verletzt

Nach Unfall: Besorgter Autofahrer sucht Mädchen

+
Ein Mädchen trat unvermittelt vor einem Bus auf die Straße. (Symbolbild)

Unfall vor der Schule: Ein 44-Jähriger passierte mit dem Auto einen Bus – plötzlich trat ein Kind auf die Straße. 

Bocholt – Ein ungewöhnlicher Vorfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag (11. April) auf der Kurfürstenstraße vor der Ludgerusschule. Dort fuhr ein 44-Jähriger langsam an einem haltenden Bus vorbei, als plötzlich ein Kind auf die Straße trat. 

Der Bocholter machte eine Vollbremsung. Das Mädchen kam trotzdem zu Fall: "Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass es zum Zusammenstoß kam", wie die Polizei berichtete. 

Bocholt: Besorgter Autofahrer informiert die Polizei

Als der Autofahrer den Namen des Mädchens erfahren wollte, weigerte das Kind sich jedoch strikt. Auch den Namen des 44-Jährigen mochte sie nicht aufschreiben. Sie wolle einfach nur nach Hause. Der Bocholter machte sich jedoch Sorgen und meldete den Vorfall bei der Polizei. 

Auf der Kurfürstenstraße kam es zu dem Unfall.

Nun wird das Mädchen gesucht, um sicherzugehen, dass es ihr gut geht. Wie die Polizei Bocholt mitteilt, ist sie etwa 1,30 bis 1,40 Meter groß, zirka zehn Jahre alt und hatte dunkle Haare. Die Eltern des Kindes sollen sich bei den Beamten melden: 02871/29 90.

Einen schweren Unfall mit Folgen gab es kürzlich in Bocholt: Dabei wurde eine Motorradfahrerin so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus starb. Kurz darauf kam es in zu einem Zusammenstoß in Bocholt: Dabei wurden auch ein Kleinkind und ein Säugling verletzt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare