Rettungseinsatz bei Bocholt

Lkw gerät in Straßengraben: Bundesstraße gesperrt – 152.000 Euro Sachschaden

Bei Bocholt kam es am Dienstagmorgen zu einem Unfall auf einer Landstrasse. (Symbolbild)
+
Bei Bocholt kam es am Dienstagmorgen zu einem Unfall auf einer Landstraße. (Symbolbild)

Auf der B473 bei Bocholt kam aus bisher unbekannten Gründen ein Lkw von der Straße ab. Rettungskräfte und Polizei waren im Einsatz.

+++ Newsticker zum Lkw-Unfall bei Bocholt aktualisieren +++

Update: 14.24 Uhr. Bocholt – Die B473 ist nach dem schweren Unfall am Morgen mittlerweile wieder freigegeben. Dort hatte ein 60-Jähriger aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Lkw verloren. Der Nottulner landete mit dem Sattelzug im Straßengraben.

Wie die Polizei mitteilt, kippte der Kies aus dem Sattelzug aus, der dort gelagert wurde. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall in Bocholt leicht. Es entstand jedoch immenser Sachschaden – über 152.000 Euro. Die B473, auf der es in Bocholt erst kürzlich zu einem weiteren Unfall kam, war für mehrere Stunden halbseitig gesperrt. 

Erneut kam es in der Stadt zu einem schweren Unfall. Danach kam es in Bocholt zu einer Vollsperrung.

Mussumer Kreuz in Bocholt weiter gesperrt

Update: 11.43 Uhr. Bocholt – Noch immer dauert die Sperrung der B473 bei Bocholt ab dem Mussumer Kreuz an. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden Sie an dieser Stelle informiert.

Update: 10.25 Uhr. Bocholt – Die Bergungsarbeiten auf der B473 dauern weiter an. Über den Unfallhergang ist bisher Folgendes bekannt: Gegen 8 Uhr war ein Lkw in Fahrtrichtung Bocholt unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache lenkte der Fahrer einen Lastwagen dann plötzlich nach links in den Gegenverkehr, raste in den Graben und prallte gegen einen Baum.

Glücklicherweise kollidierte der Lkw mit keinem weiteren Fahrzeug, als er auf die Gegenfahrbahn kam. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Vermutlich muss der Lkw nun mithilfe eines Autokrans aus dem Graben geborgen werden. Dies ist bei einer Bergung von solch schweren Fahrzeug die Regel, bestätigt Polizeipressesprecher Thorsten Ohm gegenüber msl24.

Feuerwehr bei Unfall in Bocholt im Einsatz

Update: 9.44 Uhr. Bocholt – Wie die Feuerwehr aus Bocholt mitteilt, ist auch sie zu dem Lkw-Unfall bei Mussum angerückt: Die Einsatzkräfte nahmen den ausgelaufenen Treibstoff von der Fahrbahn auf und stellten den Brandschutz während der weiteren Bergungsarbeiten sicher. 

Erstmeldung: 16. April, 9.06 Uhr. Bocholt – Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der B473 bei Mussum ein Verkehrsunfall: Aus bisher ungeklärter Ursache kam gegen 8 Uhr ein Lkw von der Landstraße ab. Dies berichtet die Polizei auf Twitter.

Der Lkw-Fahrer erlitt bei dem Unfall Verletzungen. Dies bestätigt Thorsten Ohm, Pressesprecher der Polizei Borken, auf Anfrage von msl24. Der Mann soll aber nicht schwer verletzt sein: "So wie es aussieht, hat er aber noch einmal Glück gehabt",  berichtet Ohm weiter.

Sperrung der B473 bei Bocholt

Die Einsatzkräfte sind derzeit mit Rettungs- und Bergungsarbeiten beschäftigt. Deshalb ist die B473 bei Bocholt ab der B67/Mussumer Kreuz in Fahrtrichtung Wesel derzeit gesperrt. Wie lange die Sperrung andauern wird, ist aktuell schwer einzuschätzen. Wie Pressesprecher Ohm berichtet, kann dies aber einige Stunden dauern. 

Die B473 bei Bocholt ist aktuell ab dem Mussumer Kreuz gesperrt.

Wenige Tage zuvor ereigneten sich auf dem Europaplatz dramatische Szenen: Rund 300 Personen gingen in Bocholt auf Polizisten los. Neun Menschen wurden festgenommen. Außerdem kam es zu Randale in der Notaufnahme: Im Bocholter Krankenhaus beschimpfte ein Patient die Angestellten als "Nazis".

Rettungskräfte waren nach diesem Unfall im Einsatz: Zwei Personen mussten nach einem Crash in Bocholt aus dem Auto befreit werden. Derweil schwebt ein Kind vermutlich in Lebensgefahr: Ein Grillunfall in Bocholt hatte schlimme Folgen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare