Versuchter Diebstahl in Bocholt

Polizeieinsatz im Krankenhaus: Jugendliche durchwühlen Patientenzimmer

Im Krankenhaus in Bocholt waren zwei Jugendliche auf Diebestour. (Symbolbild)
+
Im Krankenhaus in Bocholt waren zwei Jugendliche auf Diebestour. (Symbolbild)

Wegen versuchten Diebstahls muss sich die Polizei aktuell mit zwei Jugendlichen in Bocholt auseinandersetzen: Sie liefen durch das Krankenhaus und schlichen sich in Patientenzimmer.

  • In einem Krankenhaus in Bocholt kam es zu einem Einsatz der Polizei
  • Zwei Jugendliche fielen den Angestellten auf
  • Die Minderjährigen sind der Polizei bereits bekannt

Bocholt – Mitarbeitern des Krankenhauses in Bocholt fielen am Mittwochabend (13. November) zwei Jugendliche auf: Die beiden hielten sich ab 16 Uhr für eine längere Zeit in der Klinik auf und wurden auf mehreren Stationen beobachtet. Schließlich hatte ein Patient eine Begegnung mit einem der Jungen.

Jugendliche in Krankenhaus in Bocholt aufgefallen

Der Patient wurde auf einen der Jugendlichen im Krankenhaus im Bocholt aufmerksam, als dieser in einem Krankenzimmer einen Schrank durchwühlte. Der Zeuge schaltete das Licht in dem Raum an, woraufhin der Minderjährige die Flucht ergriff. Eine Krankenschwester eilte hinzu und sah die beiden Jungen davonlaufen. Zeugen konnten einen der beiden festhalten. Ein weiterer Einsatz ereignete sich an einer Schule in der Region: Polizisten nahmen einen Mann in Warendorf fest, der Jugendliche bedrohte

Bei dem 15-Jährigen handelt es sich um einen Intensivtäter aus Bocholt. Die hinzugerufene Polizei konnte den anderen Jugendlichen anschließend in der Nähe des Krankenhauses aufhalten: Auch der 14-Jährige ist den Beamten bereits durch frühere Straftaten bekannt. 

Kürzlich kam es außerdem zu einem schlimmen Unfall in der Stadt: Auf einer Baustelle in Bocholt wurde ein Fußgänger von Trümmerteilen getroffen, nachdem ein Baukran in eine Hauswand gekracht war. Der Mann erlitt schwere Verletzungen.

Bocholt: Jugendliche bei versuchtem Diebstahl in Krankenhaus erwischt

Der 14-Jährige verhielt sich den Beamten gegenüber "durchgehend respektlos und aggressiv", wie die Beamten in einer Pressemeldung berichten. Der Jugendliche aus Bocholt habe deutlich gemacht, dass er die Tat im Krankenhaus nicht ernst nehme, heißt es weiter. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Beleidigung eingeleitet. 

Vergangenes Jahr wurden ebenfalls zwei Jugendliche in Bocholt auf frischer Tat ertappt. Die damals 14- und 16-Jährigen wurden beim Diebstahl erwischt. Wie sich bei der Polizei herausstellte, waren die beiden bereits bei den Beamten bekannt: Sie hatten zusammen schon über 100 Straftaten in nur einem Jahr begangen.

Verfahren gegen Jugendlichen aus Bocholt eingeleitet

Die Minderjährigen im aktuellen Fall wurden im Anschluss an den Polizeieinsatz in Bocholt an ihren Wohnanschriften in die Obhut ihrer Betreuer übergeben. Ihnen wird versuchter Diebstahl vorgeworfen. Ob tatsächlich etwas gestohlen wurde, stehe zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend fest.

Kürzlich kam es in der Nähe zu einem brutalen Übergriff: Am Bahnhof in Bocholt prügelten Jugendliche einen Mann krankenhausreif. Zudem kam es zu einem weiteren Polizeieinsatz, als ein Streit zwischen Jugendlichen in Bocholt eskalierte

Vor Kurzem kam es zudem zu einem weiteren Zwischenfall, als ein Mann im Krankenhaus in Rhede bei Borken einen Arzt angriff. Anschließend flüchtete er. Da die Polizei vermutet, dass der Mann psychisch krank ist, bat sie die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche nach dem Unbekannten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare