Raubüberfall in Bocholt

Raubüberfall auf Getränkemarkt: Maskierte richten Pistolen auf Angestellten – neue Hinweise zu Tätern

Unbekannte Taeter raubten am Freitag einen Getraenkemarkt in Bocholt aus.
+
Unbekannte Täter raubten am Freitag einen Getränkemarkt in Bocholt aus.

Mit gezückten Pistolen zielten am Freitag zwei Räuber auf den Mitarbeiter eines Getränkemarktes in Bocholt. Die Polizei sucht nach Hinweisen auf die Täter.

Update: 3. April, 13.29 Uhr. Bocholt – Die Polizei hat soeben neue Informationen zu dem Raubüberfall am Freitagabend (29. März) veröffentlicht: Die Maskierten seien nach der Tat über den Weg "In den Hagensweiden" in Richtung Kleingartenanlage geflüchtet. 

Dort kam ihn einen Personengruppe entgegen, berichtet ein Zeuge. "Zu diesem Zeitpunkt hatte sich zumindest einer der Räuber die Sturmhaube vom Kopf gezogen, so dass wir wichtige Hinweise erwarten", erklären die Ermittler. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei (02871/29 90) zu melden.

Wenige Monate später wurde in Münster ein Getränkemarkt überfallen.

Bocholt: Mit Pistolen gedroht – Maskierte rauben Getränkemarkt aus

Erstmeldung: 2. April, 8.44 Uhr. Bocholt – Überfall am Freitagabend (29. März): Gegen 18.40 Uhr drangen zwei bewaffnete Männer in einen Getränkemarkt an der Werther Straße. Die Täter waren mit schwarzen Sturmhauben maskiert. Mit gezückten Pistolen bedrohten sie einen Mitarbeiter.

Die maskierten Räuber verlangten von dem Angestellten das Geld aus der Kasse, während sie ihre Waffen auf ihn richteten. Ihre Beute stopften sie in eine schwarze Sporttasche, die sie bei sich führten. Anschließend flüchteten sie aus dem Getränkemarkt in Bocholt in südliche Richtung.

Die Polizei sucht nach Zeugen des Raubüberfalls an der Werther Straße. Hinweise werden im Kriminalkommissariat in Bocholt telefonisch entgegengenommen (02871/29 90). Das Opfer beschreibt die Täter folgendermaßen:

  • männlich
  • etwa 20 Jahre alt
  • ein Täter war etwa 1,60, der andere etwa 1,75 Meter groß
  • schwarz gekleidet
  • sprachen akzentfrei Deutsch
Nach dem Überfall flüchteten die Täter in südliche Richtung in Bocholt.

Erst vor Kurzem ereigneten sich ein ähnlicher Vorfall: In Bocholt wurden zwei Auto-Käufer von maskierten Männern mit Pistole und Hammer bedroht. Die Täter forderten Bargeld. Außerdem eskalierte vor wenigen Tagen ein Streit zwischen Jugendlichen in Bocholt, bei dem Polizisten attackiert wurden. Die Polizei Bocholt wurde kürzlich zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen: Bei einem Familienstreit hatte ein wütender Mann die Küchenzeile aus dem Fenster geworfen. 

Außerdem wurde kürzlich im Kreis Borken Eltern und Schulen gewarnt: Ein Familienvater aus Bocholt hat sich mit Masern infiziert. Die Krankheit ist hochansteckend und gefährlich. Ein schwerer Unfall ereignete sich kürzlich: Ein Radfahrer wurde in Bocholt von einem Lastwagen angefahren. Es kam zu einer Vollsperrung.

Zudem wurden kürzlich drei Menschen in einem Mehrfamilienhaus in Bocholt verletzt – eine von ihnen sogar schwer. Eine 56-Jährige hatte sich über starken Schwindel beklagt. Zwei Nachbarinnen kamen ihr zur Hilfe. Zudem wurde kürzlich bei einem Konzert in Bocholt ein Mann verletzt: Der Sicherheitsmitarbeiter wollte wegen eines Durchfahrverbots einen Rollstuhlfahrer nicht passieren lassen – dieser fuhr ihn dann mit seinem Krankenfahrstuhl an und drohte ihm. 

Ein vermummter Mann hatte es kürzlich auf eine Tankstelle abgesehen – die Kassiererin wusste den Überfall in Bocholt jedoch zu verhindern und schlug den Täter in die Flucht. Nun sucht die Polizei nach ihm. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare