Bocholt in NRW

Sperrung nach Unfall: Auto rast frontal in Müllwagen – 26-Jähriger schwer verletzt

Zu einem schweren Unfall ist es am morgen in Bocholt gekommen. Dabei soll ein Mann lebensgefährlich verletzt worden sein.

Update: 9. September, 15.20 Uhr. Die Polizei gab nach dem schweren Unfall vom Morgen weitere Details bekannt. Gegen 8.45 Uhr waren ein Autofahrer (26) aus Richtung Bocholt kommend nach Dingden unterwegs. Auf Höhe des Weseler Landwegs geriet er jedoch aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wie die Polizei mitteilt. Dabei kam es zu einem frontalen Zusammenstoß mit einem Müllwagen. „Der 26-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Nach erster Einschätzung durch einen Notarzt war Lebensgefahr nicht auszuschließen", schreibt die Polizei.

Stadt:Bocholt
Einwohner:71.113
Bundesland:NRW

Erstmeldung: 9. September, 12.26 Uhr. Bocholt – Wegen eines schweren Unfalls auf der Dingdener Straße bei Bocholt sind die Rettungskräfte am Mittwochmorgen (9. September) im Einsatz gewesen. Laut Polizei kam es auf Höhe des Weseler Landwegs zu einer schweren Kollision. Ein Pkw soll mit einem Lkw zusammengestoßen sein.

Bei Bocholt hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Schwerer Unfall bei Bocholt – Sperrung aufgehoben

Rettungs- und Einsatzkräfte rückten an. Für die Dauer der Rettungsarbeiten war die Dingdener Straße in Bocholt (NRW) zwischen Bocholt-Biemenhorst und Dingden-Lankern gesperrt. Um 11.38 Uhr gab die Polizei bekannt, dass die Sperrung wieder aufgehoben sei.

Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch nicht bekannt. Wir berichten weiter.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare