Deutscher Wetterdienst prüft

Tornado in Bocholt? "Horror-Nacht" richtet starke Schäden an – erneutes Unwetter möglich 

+
Der Sturm hat dieses Auto in Bocholt hochgehoben und umgekippt.

Experten bestätigen: Es war ein Tornardo! Nach dem heftigen Unwetter in Bocholt prüften Experten das Wetterphänomen, Anwohner sprechen von einer "Horror-Nacht". Die Bilder der Verwüstung erschrecken.

+++ Hier geht's zur aktuellen Wetterlage in Bocholt +++

  • Tornado in Bocholt gesichtet
  • Hoher Sachschaden entstanden 
  • Weitere Unwetter angekündigt

Update: 5. Juni, 14.12 Uhr. Experten haben am Mittwochmittag bestätigt, dass es sich bei dem Wetterphänomen in Bocholt tatsächlich um einen Tornado gehandelt hat. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) geht davon aus, dass die Windhose  Geschwindigkeiten zwischen 181 und 253 Stundenkilometer entwickelt hatte – sagt zumindest der Tornadobeauftragte des Deutschen Wetterdienstes, Andreas Friedrich.

Tornado in Bocholt? Anwohner: "Horror-Nacht war das"

Update: 5. Juni, 10.46 Uhr. In Bocholt sind die Aufräumarbeiten derzeit in vollem Gange, denn der Sturm der vergangenen "Horror-Nacht", wie einige Anwohner sie nennen, hat schwere Schäden angerichtet (siehe Erstmeldung). Derzeit müssen in folgenden Straßen noch Bäume entfernt werden, weshalb es zu Sperrungen und Verkehrseinschränkungen kommen kann: 

  • Markgrafenstraße 
  • Herzogstraße 
  • Heroldstraße 
  • Jerichostraße 
  • Windmühlenplatz 
  • Drostenstraße

Auch für die kommende Nacht – von Mittwoch auf Donnerstag (5. Juni bis 6. Juni, 21 bis 6 Uhr) – gilt eine Warnung: "Es kann zu schweren Gewittern, örtlichem Starkregen, orkanartigen Böen um 110 km/h kommen. Einzelne Tornados nicht ausgeschlossen", warnt der Deutsche Wetterdienst. Die Bocholter werden aufgefordert, alle Fenster und Türen zu schließen. 

Tornado in Bocholt? Starke Schäden nach Unwetter

Erstmeldung: 5. Juni, 9.37 Uhr. Bocholt – Experten hatten es angekündigt: orkanartigen Böen, Starkregen, großer Hagel, sogar Tornados. Tatsächlich zog ein schweres Unwetter am Dienstagabend durch westliche Teile des Münsterland. 

Auch in Bocholt wehte ein heftiger Wind durch die Straße – für nur drei Minuten. Doch die Folgen waren enorm: abgetragene Dächer, umgestürzte Autos, entwurzelte Bäume. Verletzt wurde allerdings niemand. 

Zahlreiche Häuser wurden durch den Sturm in Bocholt beschädigt.

Tornado gesichtet? Heftiges Unwetter in Bocholt

Betroffen war vor allen Dingen der Bereich um die Heroldstraße. Dort seien sechs Häuser schwer und drei leicht beschädigt, ein Auto vom Wind hochgehoben und auf das Dach gedreht, weitere Wagen sowie ein Wohnwagen seien schwer beschädigt worden, berichtet "Made in Bocholt". 

Hoher Schaden nach Sturm in Bocholt

Doch auch am Windmühlenplatz und in der Adenaueralle stürzten Bäume um, beschädigten dabei Autos. Außerdem wurde das Dach der Ludgerusschule beschädigt. Ob es sich bei dem Unwetter gegen Mitternacht tatsächlich um einen Tornado oder nur einen Sturm gehandelt hat, will der Deutsche Wetterdienst nun überprüfen. 

Ganze Dächer in Bocholt hat der Sturm von den Häusern geholt. 

Erst vor Kurzem sorgte ein Massenkarambolage in Bocholt für hohe Schäden, als ein Lkw ungebremst in vier Autos raste – kein Wagen blieb unbeschädigt. Außerdem ist neulich ein Radfahrer aus Bocholt nach einem Unfall im Krankenhaus verstorben. Seine Hilfsbereitschaft kam außerdem ein 75-Jährigen teuer zu stehen: Der Senior aus Bocholt wollte einem Mann aus der Patsche helfen – und musste dann die Polizei einschalten. 

Nur zwei Wochen später warnten Experten erneut vor heftigem Unwetter in Bocholt – inklusive Gewitter und Hagel. Zudem wurden kürzlich drei Menschen in einem Mehrfamilienhaus in Bocholt verletzt – eine von ihnen sogar schwer. Eine 56-Jährige hatte sich über starken Schwindel beklagt. Zwei Nachbarinnen kamen ihr zur Hilfe.

Außerdem kamen kürzlich Gerüchte über einen Vorfall in einem Schwimmbad auf: In dem Bad in Bocholt soll ein Fremder Kinder angesprochen haben. Er bot ihnen auch Süßigkeiten an. Die Polizei äußerte sich zu dem Vorfall.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare