Fahndung

13-Jährige angefahren: Polizei sucht nach Autofahrer

Fahrrad im Straßenverkehr
+
Die Polizei ermittelt in Bocholt, nachdem eine 13-Jährige angefahren wurde.

Plötzlich wurde in Bocholt eine 13-Jährige von ihrem Fahrrad geschleudert, als sie von einem abbiegenden Auto erfasst wurde. Doch der Fahrer fuhr weiter – jetzt ermittelt die Polizei.

Bocholt – Nach einem Unfall im Straßenverkehr ermittelt derzeit die Polizei. Dabei war eine 13-Jährige von einem Auto erfasst worden. Der Fahrer war jedoch nach der Kollision jedoch weitergefahren. Nun suchen die Beamten nach der unbekannten Person.

Stadt:Bocholt
Einwohnerzahl:71.113
Bundesland:NRW

Unfall in Bocholt (NRW): Kind (13) von Autofahrer übersehen?

Der Unfall ereignete sich am Dienstag (29. September). Gegen 16.05 Uhr befuhr die 13-Jährige den Fahrradweg an der Ludwig-Erhard-Straße in Bocholt. Die Schülerin war in Richtung Willy-Brandt-Straße unterwegs. Als sie diese an einer Ampel bei Grün überqueren wollte, kam es plötzlich zum Zusammenstoß.

Zur gleichen Zeit war ein Mann in seinem Wagen auf derselben Straße in Bocholt unterwegs und bog nach rechts in die Willy-Brandt-Straße ab. Das Kind wurde beim Abbiegemanöver von dem Auto erfasst. Durch den Aufprall stürzte es zu Boden.

Der Unfall ereignete sich ander Kreuzung Willy-Brand-Straße und Ludwig-Erhard-Straße in der Innenstadt von Bocholt.

Wagen fährt nach Unfall in Bocholt davon

Nach der Kollision mit der 13-Jährigen in Bocholt stieg die Beifahrerin aus dem Fahrzeug. Sie erkundigte sich nach dem Zustand der Schülerin. Doch nach einem kurzen Gespräch stieg die unbekannte Frau wieder in den Wagen und das Auto fuhr davon. Die 13-Jährige blieb zurück. Erst vor wenigen Wochen war eine 14-Jährige in Bocholt von einem Auto erfasst worden. Die Schülerin hatte dabei schwere Verletzungen erlitten.

Nach dem Unfall am Dienstag auf der Willy-Brand-Straße in Bocholt sucht die Polizei nun nach dem Fahrer. Denn bei Unfällen mit Kindern müsste immer die Polizei hinzugezogen werden, betonen die Beamten: „Nach einem Unfall sind Kinder und Jugendliche oft nicht in der Lage, die Situation und die Folgen des Geschehens richtig einzuschätzen. Kinder können keine rechtlich verbindliche Einwilligung zum Weiterfahren nach einem Unfall geben. Oft wollen sie nach einem Unfall schnell aus der ungewohnten Situation heraus und geben im ersten Moment an, dass alles in Ordnung sei. Später stellt sich oftmals aber heraus, dass Verletzungen oder Sachschäden eingetreten sind.“

Unfall mit 13-Jähriger in Bocholt: Polizei sucht nach Fahrer

Die 13-Jährige aus Bocholt im Münsterland konnte der Polizei gegenüber einige Angaben zu der Beifahrerin machen, die ausgestiegen war. Diese sei demnach zwischen 65 bis 70 Jahren alt und etwa 1,65 Meter groß gewesen. Sie hatte eine kräftige Statur sowie kurze, graue Haare und trug eine blaue Strickjacke. Zudem habe sie mit niederländischem Akzent gesprochen.

Das Auto, mit dem die 13-Jährige angefahren wurde, hatte ein niederländisches Kennzeichen. Die Polizei sucht nach Zeugen für den Unfall und bittet den beteiligten Fahrer darum, sich mit den Beamten des Verkehrskommissariats in Bocholt in Verbindung zu setzen: 02871/29 90.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare