Kollision mit Auto

Vor den Augen ihres Ehemanns: Fahrradfahrerin stirbt nach Unfall

Bei einer Radtour mit ihrem Ehemann wurde eine Frau bei einem Unfall in Bocholt lebensgefährlich verletzt. Für die weitere Ermittlung suchte die Polizei nun nach einer Zeugin. Jetzt gibt es Neuigkeiten.

  • Ein schwerer Unfall in Bocholt hat einen tödlichen Ausgang genommen.
  • Eine Fahrradfahrerin wurde von einem Auto erfasst.
  • Die gesuchte Zeugin hat sich nun bei der Polizei gemeldet.

Update: 5. August. Nachdem vor wenigen Tagen eine 80-Jährige, die mit ihrem Fahrrad in Bocholt unterwegs war, von einem Auto erfasst wurde und verstarb, suchte die Polizei nach einer wichtigen Zeugin. Diese soll an der Unfallstelle ihre Hilfe angeboten, ihre jedoch Personalien nicht hinterlassen haben. Wie die Beamten nun mitteilen, hat sich die Frau nach dem Polizeiaufruf gemeldet.

Bocholt: Radfahrerin stirbt bei dramatischem Unfall

Erstmeldung: 4. August. Bocholt – Tragische Folgen hat ein schwerer Unfall vom vergangenen Donnerstag (30. Juli) nach sich gezogen. Ein Ehepaar im Alter von 80 und 81 Jahren war um 14.59 Uhr mit zwei Pedelecs auf dem Radweg des Liederner Höfgabens unterwegs. Als sie die Liederner Ringstraße geradeaus überqueren wollten, kam es zu dem Zusammenstoß.

StadtBocholt
Bevölkerung73.170
BundeslandNRW

Bocholt: Schwerer Unfall im Ortsteil Liedern – Frau stirbt an ihren Verletzungen

Ein 59-Jähriger aus Bocholt fuhr mit seinem Auto in Richtung „Zur Eisenhütte". Als die Radfahrer die Straße überquerten, wurde die 80-Jährige von dem Wagen erfasst. Bei dem Unfall erlitt die Frau lebensgefährliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber daraufhin wurde angefordert.

Nach dem Transport ins Krankenhaus in Bocholt kämpften die Ärzte um das Leben der Radfahrerin – jedoch vergeblich. Sie erlag ihren schweren Kopfverletzungen, wie die Polizei nach dem schlimmen Unfall berichtet. Erst vor einigen Monaten kam ein Senior in Bocholt nach einem Fahrradunfall ums Leben. Nach seinem Sturz ging er alleine nach Hause – wenig später musste er jedoch in die Notaufnahme.

Polizei sucht Zeugen nach tödlichem Unfall in Bocholt

Die Beamten suchen jetzt nach Zeugen des Vorfalls am Donnerstag. Unmittelbar nach dem Zusammenstoß soll eine Frau im Alter von 30 bis 40 Jahren an der Unfallstelle ihre Hilfe angeboten haben. Ihre Personalien sind jedoch nicht bekannt. Daher wird die mögliche Beobachterin nun gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt zu melden. Auch weitere Zeugen können sich telefonisch melden: 02871/2990.

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist im Jahr 2019 gesunken. (Symbolbild)

Zahlen des Statistischen Bundesamts zufolge ist die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit Beginn der Zählung gesunken. Auffällig ist jedoch eine verhältnismäßig hohe Zahl der tödlichen Unfälle, bei denen eine Person ein E-Bike oder Pedelec fuhr. In 2019 stieg diese Zahl um rund 32 Prozent.

In derselben Stadt kam es zu einem schweren Unfall: Eine 14-Jährige aus Bocholt wurde von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt.Vier Verletzte hatte neulich ein Unfall in Bocholt gefordert. Ein Autofahrer hatte zuvor ein anderes Fahrzeug übersehen.

Rubriklistenbild: © Arno Burgi

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare