Unfall in Bocholt

14-Jähriger schwer verletzt – doch der Rettungshubschrauber kann nicht landen

Schwere Verletzungen hat ein 14-Jähriger bei einem Unfall in Bocholt erlitten. Ein Rettungshubschrauber sollte ihn in eine Klinik bringen – doch der Versuch scheiterte.

Update: 23. November, 13.03 Uhr. Die Polizei Bocholt hat nun weitere Details zu dem schweren Unfall am Sonntag bekanntgegeben. Der 14-Jährige hatte demnach mit seinem Fahrrad die Büngerner Straße überqueren wollen, um auf dem Degelingsesch weiterzufahren.

Dabei übersah er scheinbar ein herannahendes Auto: Ein 21-Jähriger war mit seinem Wagen auf der Büngerner Straße unterwegs. Er hatte Vorfahrt. Die Kollision konnte er nicht mehr vermeiden. Nach dem Unfall in Bocholt konnte eine Lebensgefahr für den Jungen nicht ausgeschlossen werden.

Erstmeldung: 23. November, 8.35 Uhr. Bocholt – An der Kreuzung der Büngerner Straße mit dem Degelingsesch kam es am Sonntag (22. November) zu einem schweren Unfall. Ein 14 Jahre alter Junge war dort mit seinem Fahrrad unterwegs. Um 18.30 Uhr kam es plötzlich zu einem Zusammenstoß mit einem Auto.

StadtBocholt
Bevölkerung71.113
BundeslandNRW

Nach Unfall in Bocholt: Rettungshubschrauber kann nicht landen

Die Hintergründe des Unfalls in Bocholt sind noch ungeklärt. Kurz nach der Kollision trafen Rettungskräfte und die Polizei auf der Kreuzung ein. Die Feuerwehr rückte ebenfalls aus, um bei der Absicherung der Unfallstelle zu helfen. Der 14-Jährige erlitt schwere Verletzungen.

Sanitäter kümmerten sich nach dem Unfall in Bocholt um den Verletzten. Sie forderten einen Rettungshubschrauber an, der den 14-Jährigen in eine Klinik bringen sollte. Dazu leuchtete die Feuerwehr die Straße aus und sicherte einen Landeplatz. Allerdings änderten sich die Witterungsverhältnisse und der Hubschrauber musste seinen Landeanflug abbrechen.

Bei einem Unfall in Bocholt wurde ein Jugendlicher schwer verletzt.

Polizei ermittelt nach Unfall in Bocholt – Zustand des 14-Jährigen ungewiss

So wurde der Verletzte schließlich doch mit dem Rettungswagen von Bocholt aus in eine Fachklinik im Ruhrgebiet transportiert. Wie der Zustand des Jungen nach dem Unfall ist und welche Umstände überhaupt erst zu der Kollision geführt haben, ist derzeit noch unklar. Wir berichten weiter.

Erst wenige Tage zuvor ist es im Ort zu einem Unfall mit tragischem Ausgang gekommen: Ein 18-Jähriger ist in Bocholt mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren. Dabei erlitt der junge Mann so schwere Verletzungen, dass er im Krankenhaus verstarb. Die Polizei hatte zunächst nach wichtigen Zeugen gesucht.

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Bocholt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare