Polizei ermittelt

Auto gerät bei Unfall in Brand: 24-Jähriger stirbt in den Flammen

Tragisch endete die Autofahrt eines 24-Jährigen in Bocholt: Er kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Dann fing der Wagen plötzlich Feuer.

Bocholt – Zu einem Unfall mit tragischem Ende ist es am Donnerstag (8. Donnerstag) auf der Barloer Ringstraße (K3) gekommen. Ein 24-Jähriger fuhr dort um 19.36 Uhr mit seinem Auto in Richtung der Vardingholter Straße. Dann kam der Wagen von der Fahrbahn ab.

StadtBocholt
Bevölkerung73.170
BundeslandNRW

Tödlicher Unfall in Bocholt: Junger Mann stirbt nach Kollision mit Baum

Wie die Polizei mitteilte, prallte der junge Mann aus Bocholt einige Meter nach der Einmündung der Großen Allee gegen einen Baum am Straßenrand. Wieso der 24-Jährige plötzlich von der Straße abkam, ist jedoch nicht bekannt. Durch den Zusammenstoß geriet das Auto in Brand.

Feuerwehr, Polizei und Sanitäter trafen wenig später am Unfallort in Bocholt ein. Die Hilfe kam für den 24-Jährigen jedoch zu spät – er verstarb noch in den Flammen. Der Wagen brannte komplett aus. Die Barloer Ringstraße war während der Unfallaufnahme für über vier Stunden gesperrt.

Tragischer Unfall in Bocholt: Polizei hat Ermittlung aufgenommen

Nach dem Unfall hat die Polizei Bocholt die Untersuchung aufgenommen. Die Ermittler wollen herausfinden, wie es zu dem Unglück kommen konnte. In der Region war es erst wenige Tage zuvor zu einem folgenschweren Unglück gekommen: Bei einem Unfall in Coesfeld wurde ein Mann aus seinem Auto geschleudert. Er starb durch den Aufprall.

Rubriklistenbild: © David Young/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare