Infos vom Wetterdienst

Blitze und Starkregen: Wetterdienst warnt

+
Im ganzen Münsterland kann es am Donnerstagabend ungemütlich werden. (Symbolbild)

Der Sommer 2019 ist von starken Unwettern und Stürmen geprägt, immer wieder kündigen Experten kräftige Gewitter oder Hitze an – die aktuelle Lage rund um Bocholt im Überblick. 

+++ Newsticker zum Wetter in Bocholt aktualisieren +++ 

  • Vorhersagen für das Wetter in Bocholt
  • Höchsttemperatur um die 23 Grad
  • Viele Wolken, wenige Sonnenstunden

Update: 11. Juli. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Abend eine Unwetterwarnung für das ganze Münsterland herausgegeben – auch in Bocholt werden schwere Gewitter und Starkregen erwartet. Die Behörde warnt, dass bei Blitzschlag Lebensgefahr besteht – Bewohner sollten sich während des Unwetters nicht im Freien aufhalten. Zudem werden Starkregen und Hagel erwartet. 

Ab in den Urlaub? So wird das Wetter zu Beginn der Sommerferien

Update: 10. Juli. Während in der vergangenen Woche über die Hitze gemeckert wurde, beschweren sich viele Menschen nun über das kühle Wetter. Am Mittwoch (10. Juli) liegt der Höchstwert in Bocholt bei 23,3 Grad um 15 Uhr, in der Nacht zu Donnerstag soll es auf 14,1 Grad um 1 Uhr abkühlen. Rund um Mitternacht sind zudem starke Schauer angekündigt. 

Auch am Donnerstag (11. Juli) steigen die Werte nur auf 21,7 Grad (17 Uhr) an und kühlen sich in der Nacht auf 15,8 Grad (7 Uhr) ab. Der Himmel über Bocholt bleibt stark bedeckt, die Sonne scheint nur rund eine Stunde durch. Mit Regen ist nur vereinzelt zu rechnen. 

Für den Freitag (12. Juli) – dem letzten Schultag vor den Sommerferien in NRW, an dem auch die Zeugnisausgabe stattfindet – werden Gewitter und Regenschauer in Bocholt vorhergesagt. Die Höchsttemperatur von 22 Grad ist bereits um 13 Uhr erreicht, danach beginnt es zu regnen – vermutlich bis 20 Uhr. Hinzu kommen Blitze, Donner und Windböen (bis zu 33 km/h). 

Dieses Wetter soll auch über den gesamten Samstag anhalten, erst am Sonntag scheint die Sonne wohl wieder durch. Genauere Voraussagen zum Wochenende in Bocholt sind allerdings erst am Freitag möglich. 

Zu Ferienbeginn sind die Autobahnen und Straßen bekanntermaßen voll. ADAC und Polizei erklären, worauf Reisende zum Beginn der Sommerferien in NRW achten sollten – und welche Autobahnen Sie besser meiden.

Regen zum ungünstigen Zeitpunkt in Bocholt angekündigt

Update: 5. Juli. Die Hitze der vergangenen zwei Wochen – welche übrigens ein Zeichen des Klimawandels und nicht für einen normalen Sommer ist – hat ihr vorläufiges Ende erreicht. Der Freitag (5. Juli) erreicht nur eine Höchsttemperatur von 25,6 Grad (16 Uhr) und macht damit die Spitze der kommenden Tage aus. Es sind neun Sonnenstunden angekündigt, der Himmel klart ab 15 Uhr auf. 

Bis 6 Uhr am kommenden Morgen kühlen sich die Werte dann auf 13,1 Grad ab. Am Samstag (6. Juli) werden Temperaturen bis zu 24,8 Grad (13 Uhr) erwartet, dazu nur vier Sonnenstunden und Böen mit 46 km/h. Ab 17 Uhr soll es außerdem regnen – bis 22 Uhr. Also genau dann, wenn das Open-Air-Konzert mit Pur in Bocholt stattfinden soll. In der Nacht kühlt es sich deshalb auf 10,4 Grad (6 Uhr) ab. 

Dementsprechend tief bleiben die Werte am Sonntag (7. Juli), wenn die Höchsttemperatur bei 19,9 Grad (15 Uhr) liegt. Erneuter Regen wird nicht erwartet, dafür aber sechs Sonnenstunden und ein wolkenreicher Himmel.

Neue Hitzewelle: Zu diesen Uhrzeiten wird es besonders heiß in Bocholt

Update: 28. Juni. Mit einer Höchsttemperatur von 26,1 Grad um 17 Uhr wirkt das Wetter am Freitag in Bocholt und der Region wie eine Abkühlung, zumindest nach den enormen Hitzetagen zuvor. 16 Sonnenstunden, keine Wolken, kein Regen – der perfekte Sommertag. Doch damit ist es am Wochenende wieder vorbei. 

In der kommenden Nacht kühlte sich die Temperatur zwar auf 13,1 Grad (5 Uhr) ab, doch steigt danach bis 17 Uhr auf 32,7 Grad an. Erneut werden am Samstag (29. Juni) 16 Sonnenstunden und weder Wolken noch Regen in Bocholt und der Region erwartet. Das hat zur Folge, dass die Temperaturen in der Nacht kaum sinken: bis 6 Uhr nur auf 22,4 Grad. 

Trotzdem wird das Wetter am Sonntag (30. Juni) in Bocholt und der Region nicht heißer als sein Vortag: Bis 13 Uhr steigen die Temperaturen auf 32,1 Grad. Dazu kommen 14 Sonnenstunden ohne Regen. Ab dem Mittag treten zudem vereinzelt Wolken und ab 10 Uhr Windböen mit bis zu 45 km/h auf. 

Experten warnen vor UV-Strahlen in Bocholt – Das können Sie tun

Update: 26. Juni. Die enorme Hitze hat Deutschland weiterhin fest im Griff: Mit einer Höchsttemperatur von 29,8 Grad um 14 Uhr ist der Mittwoch zwar harmloser als sein Vortag, aber auch nicht zu unterschätzen. In Bocholt warnt der Deutsche Wetterdienst dementsprechend vor Hitze und erhöhter UV-Intensität.

Die Experten empfehlen, sich bis 15 Uhr nicht in der Sonne aufzuhalten. Doch auch im Schatten sollten die Menschen in Bocholt ein sonnendichtes Hemd, lange Hosen, Sonnencreme (SPF 15+), Sonnenbrille und einen breitkrempigen Hut tragen.

Denn für Menschen, die sich zu lange in der Sonne aufhalten, kann die Hitze eine tödliche Gefahr darstellen – denn sie kann einen Hitzschlag auslösen. So aber kühlen Sie sich richtig ab. Denn auch die nächsten Tage werden warm – mit Werten über 25 Grad. 

Bocholt: Ende in Sicht? "Abkühlung" in Bocholt – auf 21 Grad

Update: 25. Juni. Es ist der bislang wärmste Tag des Jahres, doch den Höhepunkt mi knapp 35 Grad haben die Menschen in Bocholt bereits um 16 Uhr erreicht. Der Deutsche Wetterdienst warnt zwar noch bis 19 Uhr am Mittwoch (26. Juni) vor Hitze, doch nun sinken die Temperaturen langsam – bis 7 Uhr am Mittwoch auf 21 Grad. Auch die morgige Höchsttemperatur liegt nur bei 29 Grad.

Trotz der "Abkühlung" in Bocholt wird der Alltag auch weiterhin von der enormen Wärme erschwert: Atemprobleme, Übelkeit und Schwindeanfälle sind die Folge. Viele Menschen können bei der Hitze außerdem nicht schlafen, denn sie machen häufig diese Dinge falsch – oder kennen diese Tricks nicht.

Zu dieser Uhrzeit wird die Hitze in Bocholt besonders heftig

Update: 24. Juni. Erneut warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) – doch diesmal nicht vor Sturm und Unwettern, sondern vor Hitze in Bocholt: "Am Montag und Dienstag wird eine starke Wärmebelastung erwartet", so die Experten. 

An beiden Tagen werden Höchsttemperaturen von 32 beziehungsweise 35 Grad vorhergesagt, am Mittwoch zudem 31 Grad – wobei die Werte auch nachts niemals unter 20 Grad sinken. Den Höhepunkt erreicht die Hitze meist um 16 Uhr. Erst am Donnerstag "kühlt" es sich in Bocholt auf 26 Grad am Tag und 16 Grad in der Nacht ab. 

Besonders problematisch könnten die Temperaturen werden, weil bis zum kommenden Montag (1. Juli) kein Regen in Bocholt angekündigt ist – und auch danach nur mit einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit. Zudem sollen kaum Wolken am Himmel zu sehen sein, die für Schatten und Abkühlung sorgen. Dafür werden täglich mindestens 11 Sonnenstunden erwartet. 

Die Hitze kann "besonders alte und pflegebedürftige Menschen extrem belasten", warnen die Experten. Generell gilt bei starker Hitze eine Lebensgefahr – doch mit diesen Tipps können Menschen sich sinnvoll schützen. Besonders wichtig: ausreichend trinken. 

Bocholt: So wird das Wetter am Freitag, Samstag und Sonntag 

Update: 21. Juni. Nach dem Unwetter, dass am Mittwoch über Bocholt und das Münsterland zog, verkünden die Wetterexperten nun gute Nachrichten: Das Wochenenden verspricht angenehme Temperaturen, viel Sonne und keinen Regen. 

Der Freitag (21. Juni) erreicht seine Höchsttemperaturen von 22 Grad gegen 15 Uhr. Obwohl der Himmel durchgängig bewölkt ist, werden acht Sonnenstunden erwartet. Die Regenwahrscheinlichkeit in Bocholt und der Region liegt durchgängig bei 0 Prozent. Es weht ein schwacher Wind (bis zu 18 km/h).

Am Samstag (22. Juni) steigen die Temperaturen ab 6 Uhr von 10 Grad auf maximal 24 Grad um 16 Uhr an. Anschließend sinken die Werte, allerdings nur auf 16 Grad in der Nacht. Trotz zahlreicher Wolken am Himmel über Bocholt werden 14 Sonnenstunden erwartet, die Regenwahrscheinlichkeit liegt auch an diesem Tag bei 0 Prozent. 

Für den Sonntag (23. Juni) werden Temperaturen zwischen 16 und 29 Grad mit 13 Sonnenstunden in Bocholt vorhergesagt. Erneut ist kein Regen angekündigt, dafür allerdings Windböen mit bis zu 26km/h gegen ab 16 Uhr. Ideales Wetter für die vielen Biker, die zu den 38. Motorradtage nach Münster fahren. 

Experten warnen erneut vor schweren Gewittern in Bocholt

Erstmeldung: 19. Juni. Warnung vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe: Erneut warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor kräftigen Gewittern, bei denen ein Sturm aus Südwesten über das Münsterland auch Bocholt treffen soll. Vorhergesagt werden Starkregen mit 20 bis 30 l/qm, Sturmböen zwischen 80 und 100 km/h (Windstärke 9 bis 10), orkanartige Böen bis 110 km/h (Windstärke 11) und größerer Hagel zwischen zwei und drei Zentimetern. 

Das Gewitter soll nach Informationen des DWD in mehreren Etappen über Bocholt ziehen und könnten somit bis in die frühen Morgenstunden am Donnerstag (20. Juni, 3 Uhr) anhalten. "Die heftigsten Entwicklungen sind jedoch vom späten Nachmittag bis eingangs der Nacht zu erwarten", so die Experten.

Während in Kleve bereits am Mittwochmittag eine Sturmwarnung galt, soll es am Abend auch in Bocholt zu Unwetter kommen. 

Auch auf dem Regenradar für Bocholt sind gegen 21 Uhr deutliche Schauer zu erkennen. Die Experten betonen, dass es sich bei diesen Informationen vorerst nur um eine Prognose, einen "Hinweis auf eine Wetterlage mit hohem Unwetterpotential" handelt. Dadurch soll die "rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglicht" werden.

Die Gewitter würden meist sehr lokal auftreten und in ihrer vollen Intensität nur wenige Orte im Münsterland treffen. Ob und wie stark Bocholt – das erst vor Kurzem von einem starken Unwetter inklusive Tornardo heimgesucht wurde – betroffen ist, werden die Experten allerdings erst mit der amtlichen Warnungen, die vermutlich um 14 Uhr folgt, veröffentlichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare