Bocholt

Vermisste Person im See? Doppelter Einsatz für die Feuerwehr

In Bocholt kam es jüngst zu gleich zwei großen Einsätzen für die Feuerwehr. Unter anderem wurde im See im Bürgerpark eine Person vermutet.

Bocholt – Am Donnerstagvormittag (17. Dezember) war für die Feuerwehr Bocholt Eile geboten. Um kurz nach 8 Uhr bekam der Löschzug der hauptamtlichen Wache einen Notruf, dass es am See im Bürgerpark Mosse am Zeisigweg Hinweise auf eine vermisste Person gäbe. Die Vermutung, dass die Person in den See gefallen war, lag nahe. Deshalb machte sich der Löschzug direkt mit einem Rettungsboot auf den Weg zu dem Einsatz. Doch dabei sollte es an diesem Tag nicht bleiben.

Stadt Bocholt
Einwohner71.113
BundeslandNRW

Bocholt: Bootseinsatz für die Feuerwehr im Bürgerpark

Mit dem Rettungsboot suchte die Besatzung den See ab. Ein Feuerwehrmann der Feuerwehr Bocholt suchte in einem Wasserrettungsanzug entlang des Ufers und der Böschung. Auch mit einer Wärmebildkamera suchten die Retter das Gewässer ab. Da jedoch keine Anzeichen auf eine Person im Wasser gefunden werden konnten, musste der Einsatz abgebrochen werden.

Die Feuerwehr Bocholt nach dem Einsatz im Bürgerpark.

Doch schon auf dem Rückweg des ersten Einsatzes ging ein weiterer Notruf bei der Feuerwehr Bocholt ein. Diesmal ging es um einen Kaminbrand am Weseler Landweg in Biemenhorst. Hier stellten die Bewohner im Inneren des Kamins eine deutlich erhöhte Temperatur fest, sodass ein herbeigerufener Schornsteinfeger und die Einsatzkräfte der Feuerwehr über die Drehleiter den Kamin kehrten. Nachdem ein Trupp unter Atemschutz den Kamin im Keller leerräumte, war auch hier gegen 11 Uhr der Einsatz beendet. Es gab in beiden Fällen keine Verletzen zu beklagen.

Feuerwehreinsätze in Bocholt gehen glimpflich aus

Zum Glück kam bei den Einsätzen der Feuerwehr in Bocholt niemand zu Schaden. Im Einsatz waren insgesamt 15 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst. Es waren diverse Fahrzeuge beteiligt, unter anderem das neue Rettungsboot plus Logistikfahrzeug, eine Drehleiter, ein Rüstwagen und das Hilfeleistungslöschfahrzeug.

Die Feuerwehr Bocholt bei dem Einsatz am Weseler Landweg.

Erst kürzlich wurde die Feuerwehr Bocholt zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gerufen. Am frühen Sonntagmorgen (13. Dezember) wurden die Bewohner von einem Rauchmelder unsanft aus dem Schlaf gerissen. Doch wegen des Alarms konnten sich auch hier alle Personen unbeschadet ins Freie retten.

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Bocholt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare