Wetter

Bocholt: Das Ende des Sommers? Hitzeperiode fast vorüber

Das Ende der Hitzeperiode steht bevor: Wochenlang sind die Temperaturen nicht unter die 25-Grad-Marke gesunken. In Bocholt ändert sich dies jedoch zum Wochenende hin.

  • Die Hitzeperiode in Bocholt neigt sich ihrem Ende zu.
  • Viele Menschen hatten mit der Hitze zu kämpfen.
  • Ab dem Wochenende wird es im Münsterland deutlich kühler.

Bocholt – Ein letztes Mal noch wird es heiß im Münsterland. Noch wenige warme Tage stehen an, bevor es zum Wochenende hin merklich kühler wird. Damit ist auch das Ende des Sommers in Sicht.

StadtBocholt
Bevölkerung 73.170
BundeslandNRW

Menschen in Bocholt leiden unter Hitze: Sommergewitter und schwüle Luft

Seit der vergangenen Woche sind die Temperaturen in Bocholt und dem Umland tagsüber erstmals wieder unter die 30-Grad-Marke gesunken. Zuvor hatten die Bewohner im Münsterland über einen längeren Zeitraum mit beinahe tropischen Temperaturen zu kämpfen. Der August liegt bereits jetzt fünf Grad über der üblichen Temperaturmarke. Viele Menschen hatten während dieser Zeit aufgrund der Hitze Probleme mit dem Schlaf.

Besonders alte Menschen und Kinder mussten sich vor einem Hitzschlag in Acht nehmen. In Bocholt bot der Aasee die erhoffte Abkühlung. In den vergangenen Tagen kam es im Münsterland vielerorts zu Gewittern und Windböen. Dennoch blieben die Temperaturen tagsüber konstant. Die hohe Luftfeuchtigkeit sorgte außerdem für Schwüle. Vielerorts herrschte Trockenheit, was besonders für Pflanzen und Grünflächen problematisch war.

Bocholt: Ende der Hitzeperiode – Wetter wird zum Wochenende kühler

Doch nun ist das Ende der Hitzeperiode in Sicht. Am Donnerstag (20. August) wird es in Bocholt noch einmal warm. Nachdem es morgens zu kurzen Schauern kommen kann, werden am Mittag bis zu 29 Grad erreicht. Doch bereits in den Tagen darauf wird es kühler: Am Freitag und Samstag werden nur noch jeweils 24 Grad erwartet. Mit 20 Grad klingt das Wochenende in Bocholt dann aus. Dabei sind auch einige Wolken und gelegentliche Schauer zu erwarten.

Die Hitzewelle neigt sich dem Ende zu. (Symbolbild)

Mit Temperaturen um die 20 Grad soll es dann bis in den September hinein weitergehen. Vor rund einem Jahr hatte ein Tornado in Bocholt großen Schaden angerichtet. Dabei waren sogar Autos aufs Dach gedreht worden.

Kürzlich wurde ein Mann in Bocholt von einem 12-Jährigen mit einem Messer bedroht. Das Kind hatte vor das Fahrrad des Mannes zu stehlen und zückte daher die Waffe. Konsequenzen hatte die Tat nicht.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Sebastian Kahnert/zb/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare