Zeitgleiche Vorfälle in Bocholt

Zeugen stoppen flüchtenden Täter – doch Diebe greifen an anderer Stelle zu

+
Während Zeugen einen flüchtenden Dieb in Bocholt stoppten, griffen weitere Täter nur wenige Meter entfernt zu (Symbolbild). 

Ein Zeitpunkt, zwei Geschäfte, vier Diebe: Die Polizei ermittelt derzeit zu zwei sehr ähnlichen Fällen, die zeitgleich in Bocholt stattfanden. Sie muss herausfinden, ob es sich um reinen Zufall handelt – oder die Taten zusammenhängen. 

  • Zwei Fälle von Diebstahl in Bocholt
  • Zeugen schnappen jungen Täter
  • Polizei bittet um Hinweise

Bocholt – Als ein Mann gegen 13.40 Uhr am Samstag (21. September) ein Mobilfunkgeschäft am Neutorplatz betrat, schöpfte ein Mitarbeiter des Ladens alsbald Verdacht und stellte sich im Eingangsbereich auf: "Nicht zu Unrecht", berichtet die Polizei, "der Mann riss plötzlich mehrere iPhones aus den Sicherungen und wollte flüchten."

Mitarbeiter in Bocholt geschlagen

Um das Geschäft in Bocholt mit seiner Beute verlassen zu können, schlug der Täter mehrfach auf den Mitarbeiter – der ihn von seiner Flucht abhalten wollte – ein. Dabei fielen die Telefone zu Boden und wurden beschädigt.

Der Täter konnte schließlich flüchten und verließ das Geschäft. Doch der Angestellte rannte dem Mann hinterher: "Er machte Zeugen durch laute Rufe auf die Situation aufmerksam", berichtet die Polizei aus Bocholt. Tatsächlich reagierten die Beobachter. 

Zeugen stoppen flüchtenden Täter in Bocholt

Zwei Männer aus Isselburg stoppten den Täter und brachten ihn in das Geschäft in Bocholt zurück. Dort nahm die Polizei die Personalien des Mannes auf, der sich als Jugendlicher (16) aus Duisburg entpuppte. Die Beamten leiteten zudem ein Strafverfahren ein.

Ob allerdings ein Zusammenhang zu einer sehr ähnlichen Tat besteht, die zeitgleich nur wenige Meter entfernt an der Neustraße in Bocholt geschah, ist derzeit noch nicht bekannt und ist Teil der polizeilichen Ermittlungen. Dort betraten drei Männer ein weiteres Mobilfunkgeschäft, ebenfalls um 13.40 Uhr. 

Weiterer Diebstahl in Bocholt zur gleichen Zeit

Sie rissen fünf Smartphones – ein Samsung Galaxy S10+, zwei iPhones 11 Pro, ein iPhone 8 und ein iPhone XS – aus ihren Sicherungen und stürmten dann aus dem Geschäft. In diesem Fall ist die Polizei nun auf der Suche nach Hinweisen und bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Bocholt (02871/29 90) zu melden. Ein Mitarbeiter beschreibt die Täter wie folgt: 

  • 18 bis 25 Jahre alt
  • "südländisches Aussehen"
  • vermutlich arabische Sprache
  • Ein Täter: gelbes Oberteil mit Weste

Nicht immer enden solche Versuche wie die der Männer aus Isselburg, einen Täter zu stoppen, so glimpflich. Als ein Mann in Bocholt zwei Ladendiebe aufhalten wollte, griffen die beiden ihn mit Reizgas an. Der Mann musste in eine Augenklinik gebracht werden. Erfolgreicher war eine 45-jährige Anwohnerin, die einen Einbrecher auf frischer Tat ertappt hatte: Sie hielt den Mann in Bocholt von der Flucht ab – dank vollen Körpereinsatzes. 

Eine gefährliche Situation ereignete sich vor Kurzem in der Stadt: Kinder warfen von einer Brücke in Bocholt einen Gegenstand auf ein Auto. Die Polizei ermittelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare