Unfall in Borken

Mit 80 km/h gegen Baum geprallt: Autofahrerin schwer verletzt

+

Die Kontrolle verlor eine Autofahrerin in Borken über ihr Fahrzeug – mit schlimmen Folgen: Sie prallte ungebremst gegen einen Baum. 

Borken – Zu einem schweren Unfall kam es am Mittwoch (10. Juli) auf der Borkener Straße. Um 13.45 Uhr war eine 64-Jährige dort mit dem Auto unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve kam die Frau jedoch plötzlich von der Straß ab – und prallte mit 80 km/h gegen einen Baum. 

Der Aufprall war so stark, dass das Auto der Frau sich verformte – die 64-Jährige konnte es nicht selbstständig verlassen. Deshalb rückte die Feuerwehr Borken an, um die schwer verletzte Dame aus dem Wagen zu befreien. Weil es immer wieder zu solchen Vorfällen kommt und Verkehrsunfälle "der Killer Nr. 1" sind, richtete die Polizei in Ahlen zuletzt mahnende Worte an alle Autofahrer.

Borken: Frau bei Unfall schwer verletzt

Ein Rettungswagen brachte die Schwerverletzte anschließend ins Krankenhaus. Wie sich später herausstellte, war ein internistischer Notfall der 64-Jährigen der Auslöser für den Unfall gewesen. Bei dem Unfall in Borken entstand ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro. 

Erst wenige Tage zuvor war ein Mann bei einem weiteren Unfall verletzt worden: Er fuhr nachts mit 200 km/h durch Borken – dann flog sein Auto durch die Luft und überschlug sich. Tragisch endete dieses Unglück: Ein 31-Jähriger starb nach einer Kollision im Kreis Borken. Außerdem lief in Borken kürzlich eine 9-Jährige über eine rote Ampel – und wurde von einem Auto erfasst. 

Zudem ereignete sich kürzlich im Kreis Borken ein tödlicher Verkehrsunfall: Eine Rollstuhlfahrerin wurde in Bocholt von einem Transporter angefahren. Wenige Stunden später erlag die Frau ihren Verletzungen. Erneut kam es in der Stadt zu einem schweren Unfall. Eine 19-Jährige überschlug sich in Bocholt mit ihrem Auto. Sie wurde schwer verletzt. 

Bei einem schweren Unfall in Borken auf einer Kreuzung wurden drei Menschen verletzt – eine Frau musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Zu einem schweren Unfall kam es nach einer Geschwindigkeitskontrolle: Ein Raser flüchtete in Ladbergen vor der Polizei – kurz darauf brannte sein Auto aus. 

Bei einer Verkehrskontrolle deckten Polizisten mehrere Straftaten auf: Sie hielten einen 20-Jährigen in Münster an – in seinem Auto machten sie einen überraschenden Fund. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare