Ermittlung 

Drogen-Plantage in der Innenstadt aufgeflogen 

Ein Teil der Plantage, die in einem stillgelegten Betrieb gefunden wurde. 
+
Ein Teil der Plantage, die in einem stillgelegten Betrieb gefunden wurde. 

Ermittlungserfolg: Bei einer Durchsuchung in Gescher (Kreis Borken) stießen Polizisten auf eine Drogen-Plantage. Der Betreiber schweigt zu den Vorwürfen. 

  • Eine Drogen-Plantage wurde in Gescher gefunden. 
  • Die Polizei Borken ermittelt.
  • Der Betreiber ist auf freiem Fuß.

Gescher – Mitten in der Innenstadt von Gescher haben Polizisten am Donnerstag (6. Februar) eine Drogen-Plantage ausgehoben. Zahlreiche Marihuana-Pflanzen – teilweise bereits erntereif – befanden sich in einem stillgelegten Betrieb. Der 28-jährige Betreiber war den Beamten aus dem Kreis Borken zuvor bei einer Ermittlung aufgefallen. Eine andere Durchsuchung hatte einen anderen Hintergrund: Nach dem Verbot der Hisbollah wurde das Imam-Mahdi-Zentrum in Münster von der Polizei unter die Lupe genommen.

Kreis Borken: Drogen-Plantage in Betrieb gefunden

Die Polizei Borken hatten zunächst die Wohnung des Mannes in Gescher durchsucht. Dort fanden sie jedoch nur eine geringe Menge Marihuana. Darüber hinaus stießen die Ermittler auf Geräte, die zum Betrieb einer Drogen-Plantage benötigt werden. 

Der 28-Jährige wollte sich zu der Sache zwar nicht äußern, die Beamten konnten durch weitere Ermittlungen seine Drogen-Plantage dennoch ausfindig machen. In dem Betrieb in Gescher (Kreis Borken) befanden sich mehr als 50 Marihuana-Pflanzen sowie die technische Ausrüstung zum Anbau, wie die Polizei berichtet. Die Uniformierten beschlagnahmten alles. Erst vor wenigen Monaten gab es in der Region einen ähnlichen Fund: Auf einem Bauernhof in Oelde bauten zwei Männer Cannabis im Freien an. Die Polizei beschlagnahmte dort 370 Pflanzen. 

Ermittlung in Borken: Plantagen-Betreiber auf freiem Fuß

Der Mann aus Gescher wurde nach dem Drogen-Fund im Kreis Borken festgenommen. Nur einen Tag später, am Freitag (7. Februar), wurde der 28-Jährige jedoch wieder freigelassen: Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft bestand kein Haftgrund. In einem anderen Fall wurde der Betreiber einer Drogen-Plantage jedoch verurteilt: Der 39-Jährige hatte in seinem Haus in Greven 500 Cannabis-Pflanzen angebaut

Darüber hinaus machten Spaziergänger im vergangenen Jahr einen überraschenden Fund: Sie entdeckten im Wald in Lienen (Kreis Steinfurt) eine Marihuana-Plantage. Die Polizei suchte anschließend nach den Betreibern. 

In der Region gibt es jetzt den ersten Infizierten. Der erste Fall des Coronavirus wurde im Kreis Borken gemeldet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare