Sanierungsarbeiten

Vollsperrung der Autobahn: Staugefahr! Weg ins Münsterland blockiert

+
Staugefahr: Die A31 soll ab Freitag voll gesperrt werden.

Wegen Sanierungsarbeiten wird die A31 streckenweise gesperrt. Ein wichtiger Weg ins Münsterland ist damit blockiert.

Münsterland – Am Freitagabend (7. Dezember) um 21 Uhr wird die A31 in Richtung Emden streckenweise komplett gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Dorsten-West und Schermbeck. Dort droht am Wochenende Stau. 

Der Verkehr wird bis Samstagmorgen (8. Dezember) um 9 Uhr über die Bedarfsumleitung geführt. Dann wird die Sperrung aufgehoben. Auch auf der A1 kommt es im Münsterland regelmäßig zu Verkehrsbehinderungen, die den Pendlerverkehr erschweren.

Staugefahr auf A31: Warum ist die Vollsperrung notwendig?

Der Grund für die Sperrung: "Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm muss innerhalb der A31-Baustellenverkehrsführung bei Schermbeck kurzfristig verkehrsgefährdende Fahrbahnschäden und Regeneinläufe sanieren", heißt es in einer Pressemitteilung.

Da auf der A31-Strecke zwischen Dorsten-West und Schermbeck aufgrund von Bauarbeiten derzeit nur zwei provisorische Fahrstreifen den Verkehr regeln, würde der Platz während der akuten Sanierungsmaßnahmen selbst für den einspurigen Autobahnverkehr nicht ausreichen. Deshalb muss die Strecke gesperrt werden.

Staugefahr: Die A31 soll ab Freitag voll gesperrt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare