Unfälle im Kreis Borken

Zwei schwere Unfälle innerhalb weniger Minuten – Zwei Verletzte – Fast 40.000 Euro Schaden

+
Statistisches Bundesamt zu Straßenverkehrsunfällen

In nur wenigen Minuten ereigneten sich bei Ahaus gleich zwei schwere Unfälle. Die Bilanz: Zwei Verletzte, ein hoher Sachschaden und stundenlange Straßensperrungen.

Ahaus/Heek – Im Kreis Borken knallte es am Donnerstagnachmittag (10. Januar) gleich zweimal innerhalb weniger Minuten. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Aufgrund der Bergungsarbeiten kam es dort zu Sperrungen.

Zwischen Ahaus und Heek: Frau rast in Kleintransporter

Um 17.36 Uhr befuhr eine Frau (75) die K 45 von Heek kommend in Fahrtrichtung Ahaus. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie nach links auf die Gegenfahrbahn: Dort fuhr ein 47-Jährigen aus Legden in einem Kleintransporte. Durch den Zusammenstoß kam das Fahrzeug des Legdeners zunächst nach links von der Fahrbahn ab, prallte dort gegen einen Baum und wurde anschließend zurück auf die Fahrbahn geschleudert. 

Der Legdener musste zunächst durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden und wurde anschließend schwerverletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Enschede gebracht, die Ahauserin leichtverletzt in ein Gronauer Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 18.500 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Auf der K45 bei Heek wurde ein Autofahrer schwer verletzt.

Crash in Ahaus: Vorfahrt missachtet – Auto kracht in Lkw

Kurze Zeit später ereignete sich um 17.44 Uhr der nächste schwere Verkehrsunfall bei Ahaus: Eine 47-jährige Autofahrerin aus Enschede befuhr die L 575 in Fahrtrichtung Alstätte. Beim Überqueren der B 70 missachtete sie die Vorfahrt eines 56-jährigen Lkw-Fahrers aus Nordwalde. Dieser war in nördlicher Richtung auf der B 70 unterwegs. 

Beide Unfallbeteiligte blieben glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro.Die Unfallstelle in Heek auf der K 45 konnte um 20.15 Uhr, die Unfallstelle in Ahaus-Alstätte auf der L 575 um 20.20 Uhr wieder für den Straßenverkehr freigegeben werden.

An der Kreuzung L575/B70 bei Ahaus-Alstätte krachte es am Donnerstag.

In Heiden ereignete sich am selben Tag ein kurioser Vorfall: Ein Autofahrer musste mit seinem Auto abrupt bremsen – und dann wurde er plötzlich von einem Fremden mit einem Werkzeug attackiert.

Und erst vor Kurzem krachte es auf der B54 bei Ochtrup – Schuld war Hagel. Die Straße war für viele Stunden voll gesperrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare