Auffahrunfall bei Borken

18-jähriger Autofahrer rast in Transporter – Vier Verletzte bei Unfall

+
Vier Verletzte sind die Bilanz eines Unfalls bei Borken.

Auffahrunfall bei Borken: Weil er nicht rechtzeitig das Bremsmanöver der anderen Autos bemerkt hatte, fuhr ein 18-Jähriger auf einen Transporter auf. Vier Personen wurden verletzt.

  • Auffahrunfall bei Borken
  • Drei Autos ineinander geschoben
  • Vier Personen verletzt

Borken – Auf der Weseler Straße kam es am Freitag (26. Juli) zu einem Verkehrsunfall: Gegen 8.10 Uhr war dort ein 18-Jähriger in seinem Wagen in Richtung B67 unterwegs gewesen. An der Kreuzung  Aechterhookstraße und Weseler Landstraße sah er jedoch nicht rechtzeitig, dass die Verkehrsteilnehmer vor ihm abgebremst hatten.

Unfall bei Borken: Verletzte haben Glück im Unglück

Der 18-Jährige prallte mit seinem Pkw in den Transporter vor ihm, in dem ein 53-Jähriger aus Heiden saß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dessen Wagen wiederum in das Auto einer 25-Jährigen aus Borken geschoben. Bei dem Auffahrunfall bei Borken erlitten alle drei Fahrer leichte Verletzungen. Auch ein 72-jähriger Beifahrer, der im Transporter gesessen hatte, wurde verletzt. Rettungswagen brachten die Personen in ein Krankenhaus. 

Erst kürzlich kam es zu weiteren Unfällen: Mit geschätzten 200 km/h fuhr ein 30-Jähriger in Borken über eine Landstraße. Bei einer Bodenwelle verlor der Mann die Kontrolle über sein Auto: Es flog durch die Luft. Zudem kam es zu einer Vollsperrung: Ein 76-jähriger Autofahrer war bei Borken mit seinem Fahrzeug von der Straße abgekommen. Er und seine Beifahrerin erlitten Verletzungen.

Rund 90 Einbrüche verzeichnete die Polizei in Borken zudem innerhalb kurzer Zeit. Nach dem letzten Vorfall konnten die Beamten zwei verdächtige Männer festnehmen – doch die sind bereits wieder auf freiem Fuß.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare