Unfall in Borken

Mit 200 km/h: Raser fliegt durch die Luft – und überschlägt sich mehrfach

+
Völlig zerstört wurde der Wagen eines 30-Jährigen bei einem Unfall. 

Völlig zerstört wurde der Wagen eines 30-Jährigen bei einem Unfall in Borken – der Mann war zuvor deutlich zu schnell gefahren. Als er über eine Bodenwelle fuhr, flog das Auto durch die Luft.

  • Unfall in Borken
  • Raser schleudert 110 Meter weit 
  • Mann im Krankenhaus

Borken – Mit geschätzten 200 km/h fuhr ein 30-Jähriger am Montag (8. Juli) um 23.15 über die Borkener Straße. Bei einer Bodenwelle verlor der Mann die Kontrolle über sein Auto: es flog durch die Luft. 

Anschließend überschlug sich der Wagen mehrfach, knallte gegen zwei Bäume und kam erst 110 Meter weiter auf einem Kartoffelacker zum Stehen. Bei dem Unfall in Borken wurde das Fahrzeug völlig zerstört. 

Borken: Raser nach Unfall im Krankenhaus

Der Fahrer konnte sich selbstständig aus seinem Auto befreien – gegenüber den Beamten gab er an, nicht schwer verletzt worden zu sein, wie die Polizei Borken berichtet. Trotzdem wurde er von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo er zur stationären Behandlung bleiben musste. 

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Raser mit etwa 200 km/h durch Borken fuhr. Die Ermittlungen hierzu dauern jedoch noch an. Tödlich endete in Unfall in Velen: Zwei Autos kollidierten im Kreis Borken. Es gab zwei Tote.

Vor wenigen Monaten kam es in Borken zu einem weiteren schweren Unfall, bei dem eine 16-Jährige schwer verletzt wurde: Ein Rettungshubschrauber brachte sie anschließend in ein Krankenhaus. Ebenfalls gekracht hatte es kürzlich auf einer Kreuzung: Bei dem Zusammenstoß in Borken wurde ein Motorradfahrer von einem Lkw erfasst. Die Polizei fahndet außerdem aktuell noch nach einem Mann – er hatte vor Kurzem eine Pferdevermittlerin in Borken um viel Geld betrogen

Bei einem schweren Unfall in Borken auf einer Kreuzung wurden drei Menschen verletzt – eine Frau musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Zu einem schweren Unfall kam es nach einer Geschwindigkeitskontrolle: Ein Raser flüchtete in Ladbergen vor der Polizei – kurz darauf brannte sein Auto aus. 

Im Kreis ereigneten sich innerhalb weniger Stunden zwei fast identische Unfälle: Zuerst rutschte ein ein Auto auf der B70 in Vreden in den Straßengraben – doch der alkoholisierte 22-Jährige sagte aus, nicht gefahren zu sein. In Borken überschlug sich wenige Zeit später ein Auto – doch der betrunkene 19-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass seine Freunde gefahren und dann abgehauen seien.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare