Rettungseinsatz

Schwerer Unfall auf B70: Auto überschlägt sich – drei Verletzte

Auf der Bundesstrasse 70 im Kreis Borken wurden drei Personen verletzt. (Symbolbild)
+
Auf der Bundesstraße 70 im Kreis Borken wurden drei Personen verletzt. (Symbolbild)

Am frühen Morgen fährt ein 20-Jähriger in seinem Auto auf einer Bundesstraße. Plötzlich verliert er die Kontrolle und rast in eine Böschung.

  • In Heek im Kreis Borken hat sich ein Unfall ereignet.
  • Ein Autofahrer raste in eine Böschung.
  • Drei Personen wurden dabei verletzt.

Heek – Ein schwerer Unfall ereignete sich am Montag (9. März) im Kreis Borken. Das Auto eines 20-Jährigen überschlug sich. Der Fahrer und zwei weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Heek im Kreis Borken: Auto landet in Böschung

Der 20-Jährige war gegen 5 Uhr morgens auf der B70 aus Heek kommend in Richtung Metelen unterwegs, wie die Polizei Borken berichtet. Mit im Wagen saßen ein 47-Jähriger aus Stadtlohn und ein 29-Jähriger aus Vreden. Dann kam der Fahrer jedoch plötzlich von der Fahrbahn ab.

Das Auto fuhr nach links, verließ die Fahrbahn der B70 und prallte in die Böschung, wie die Polizei Borken weiter berichtet. Dabei überschlug sich der Wagen und kam auf dem Dach zum Liegen. Erst vor wenigen Wochen war es auf der B70 bei Rheine zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei war ein 47-jähriger Autofahrer frontal mit einem Lkw zusammengestoßen.

Der Unfall ereignete sich auf der Bundesstraße 70 im Kreis Borken.

B70 im Kreis Borken (NRW): Beifahrer erleidet schwere Verletzungen

Bei dem Unfall auf der B70 im Kreis Borken wurde der 47-jährige Beifahrer schwer verletzt. Rettungskräfte brachten ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der zweite Beifahrer sowie der Fahrer erlitten leichte Verletzungen – sie konnten die Klinik nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten wurde die B70 bei Heek halbseitig gesperrt. Bisher ist noch unklar, warum der 20-Jährige mit seinem Wagen von der Fahrbahn abkam, wie die Polizei Borken weiter berichtet. Erst vor wenigen Wochen mussten Rettungskräfte nach einem Unfall auf der B70 bei Gronau ausrücken. Ein 57-Jähriger war mit überhöhter Geschwindigkeit auf einen Bagger aufgefahren. 

Im vergangenen Jahr hat sich ein weiterer schwerer Unfall in der Nähe ereignet: Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B70 bei Metelen wurden fünf Personen schwer verletzt. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme komplett gesperrt, die Polizei nahm zudem die Ermittlungen auf.

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie sich nach einem Autounfall wie im aktuellen Fall auf der B70 im Kreis Borken verhalten sollten:

Einen schweren Unfall mit mehreren Verletzten gab es auf der L608. Zwei Autos kollidierten in Gescher (Kreis Borken). Dabei wurde ein Baby schwer verletzt. Im Westmünsterland kam es neulich zu diesem Vorfall: Ein 17-Jähriger hat in Borken das Haus seiner Eltern angezündet, nachdem es zum Streit gekommen war.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare