Kollision im Kreis Borken

Betrunkener Autofahrer rammt Lkw – und flüchtet vom Unfallort

+
Ein Betrunkener sorgte in Reken für einen Polizeieinsatz. (Symbolbild)

Wegen Unfallflucht muss sich ein 37-Jähriger verantworten: Der Mann war im Kreis Borken in einen Lkw gerast – und dann davongefahren.

  • Unfall in Reken im Kreis Borken
  • Pkw rast in Lkw
  • Fahrer war betrunken

Reken – In den frühen Morgenstunden krachte es auf der K12: Am Donnerstagmorgen (5. September) gegen 4.15 Uhr lenkte ein Fahrer seinen Lkw mitten auf die Kreisstraße, weil er das Fahrzeug rückwärts in die Straße Grenzmark lenken wollte. Doch ein herannahender Autofahrer übersah den Lastwagen – und fuhr auf den Anhänger auf.

Der Pkw-Fahrer aus Dorsten verhielt sich nach dem Zusammenstoß im Kreis Borken aggressiv. Danach setzte er sich wieder in sein Auto und fuhr davon. Doch ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet –  und entdeckte den Unfallverursacher wenig später am Gymnasium in Maria-Veen. Der Zeuge sprach den flüchtigen Autofahrer an und brachte ihn zurück zur Unfallstelle. 

Betrunken im Kreis Borken Unfall verursacht: Polizei ermittelt

Wie sich herausstellte, hatte sich der 37-Jährige am Arm verletzt, als er in Reken (Kreis Borken) in den Lkw gerast war. Er wurde ins Krankenhaus gebracht – aber nicht nur wegen seines Armes: Ein Arzt entnahm dem Mann auch eine Blutprobe, denn der Unfallfahrer war betrunken. Die Polizei stellte seinen Führerschein und sein Auto sicher und leitete ein Strafverfahren gegen ihn ein. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf etwa 8000 Euro.

Die Polizei wurde kürzlich wegen eines anderen Vorfalls informiert: In einem Garten in Reken fanden Anwohner einen Kunststoffbolzen. Es könnte sich dabei möglicherweise um Munition für eine Armbrust handeln. Mit solch einem Bolzen wurde erst vor Kurzem ein Vogel in Reken verletzt. Die Taube konnte durch eine OP in einer Tierklinik in Warendorf gerettet werden

Zu einem ähnlichen Vorfall wie in Reken kam es am selben Tag in einer anderen Stadt in der Region: Ein Autofahrer missachtete in Bocholt die Vorfahrt eines anderen Pkw. Es kam zum Unfall und der Verursacher flüchtete. Die Polizei konnte ihn später finden und ließen dem Mann eine Blutprobe entnehmen. Die Beamten vermuten, dass der 25-Jährige unter Drogen stand. 

Bei einem schweren Unfall in Borken auf einer Kreuzung wurden drei Menschen verletzt – eine Frau musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare