Ermittlung nach Attacke in Borken

Bewusstlos geschlagen: Täter prügeln Autohändler nieder

Nach einem Ueberfall auf einen Autohaendler in Borken ermittelt die Polizei. (Symbolbild)
+
Nach einem Überfall auf einen Autohändler in Borken ermittelt die Polizei. (Symbolbild)

Zu einem Gewaltdelikt kam es in Borken: Ein Autohändler wollte vermeintlichen Kunden die Tür öffnen, als er plötzlich niedergeschlagen wurde.

  • Überfall auf einen Autohändler in Borken
  • Täter schlagen 40-Jährigen ohne Vorwarnung nieder
  • Opfer verliert danach das Bewusstsein

Borken – Zwei Männer erschienen am Montag (28. Oktober) an der Geschäftsstelle eines Autohandels an der Heinrich-Hertz-Straße in der Kreisstadt. Dies hatte sich laut Polizeiangaben gegen 18 Uhr zugetragen.

Überfall in Borken: Täter schlagen Mann nieder

Der Händler, der davon ausging, dass es sich bei den beiden Männern um Kunden handelt, öffnete dem Duo daraufhin die Tür. Aus dem Nichts und ohne etwas zu sagen, schlugen die Täter mit einem Gegenstand auf ihr Opfer in Borken ein.

Der 40-Jährige stürzte zu Boden und verlor das Bewusstsein, wie die Polizei mitteilt. Nachdem er nach einiger Zeit wieder zu sich kam, bemerkte er, dass Bargeld aus dem Geschäftscontainer geklaut wurde. Daraufhin alarmierte der Autohändler die Beamten in Borken.

Täter nach Attacke in Borken auf der Flucht

Eine erste eingeleitete Fahndung verlief erfolglos – die Täter sind noch auf der Flucht. Der Autohändler wurde indes nach der Attacke mit Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren. Die Kripo in Borken bittet nun dringend um Hinweise, die zur Ergreifung der beiden Räuber führen. Zeugen können sich unter der Rufnummer 02861/90 00 melden. Die Gesuchten konnten wie folgt beschrieben werden:

  • sie sind knapp 25 bis 30 Jahre alt
  • etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • sie trugen längere, dunkle Haare
  • untereinander sprachen sie in einer osteuropäischen Sprache
  • einer der Täter trug eine dunkle Jeansjacke 

Mit einer Attacke anderer Art beschäftigt sich derzeit der Staatsschutz: Ein 17-Jähriger aus Guinea wurde in Borken verprügelt. Die Ermittler gehen von einer fremdenfeindlichen Tat aus. Wegen Körperverletzung wird auch in der Domstadt ermittelt: Geschlagen und ausgeraubt wurde in Münster ein 23-Jähriger von einer Gruppe Männer. Das Opfer wurde bei dem Angriff verletzt.

Auch in einer anderen Stadt in der Region kam es neulich zu einer Gewalttat: Nachdem ein 23-Jähriger in Drensteinfurt einem Mann ein Bier ausgeben wollte, wurde er blutig geschlagen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare