Polizei ermittelt im Kreis Borken

Anwohnerin hört Hilferufe – und sieht verletzte Frau auf der Straße

+
Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu einem möglichen Unfall. (Symbolbild)

Am späten Sonntagabend hörte eine Anwohnerin Hilfeschreie aus der Umgebung. Als sie nachsah, fand sie eine verletzte Frau vor. Jetzt ermittelt die Polizei.

  • Hilflose Frau in Heiden vorgefunden
  • 18-Jährige macht durch Hilferufe auf sich aufmerksam
  • Vermutlich wurde sie angefahren

Heiden – Am Sonntagabend (20. Oktober) kam es im Kreis Borken zu einem ungewöhnlichen Vorfall. Eine Anwohnerin der Straße "Im Lücking" hörte gegen 22.10 Uhr Hilferufe einer Frau. Als sie nach draußen ging, fand sie eine hilflose Person verletzt auf der Straße liegen.

Die Zeugin alarmierte daraufhin die Rettungskräfte. Die 18-Jährige gab an, dass sie von einem Auto angefahren worden sei. Eine eingesetzte Polizeistreife fand vor Ort in Heiden (Kreis Borken) jedoch keine Hinweise auf einen Verkehrsunfall. 

Unfall im Kreis Borken: Junge Frau saß eine Stunde verletzt auf Straße

Die Beamten bitten daher Zeugen, die etwas beobachtet haben, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (02861/90 00) zu melden. Es wird vermutet, dass sich der Unfall gegen 21.30 Uhr ereignet hat. Demnach muss die 18-Jährige fast eine Stunde lang verletzt auf der Straße gelegen haben.

Ein  ähnlicher und noch folgenreicher Vorfall ereignete sich in einer anderen Stadt im Kreis. Nachdem ein Mann in Ahaus über einen Zaun kletterte und im Sterben lag, alarmierte dessen Wimmern Anwohner. Vor einiger Zeit ereignete sich in der Gemeinde im Kreis Borken ein anderer Unfall: Ein Kind wurde nach einer Kollision in Heiden schwer verletzt.

Zudem eskalierte im Sommer ein Vorfall auf dem Schützenfest in Heiden: Ein 22-Jähriger ging nach einem Kopfstoß im Kreis Borken zu Boden und wurde dabei verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare