Unfall in Borken

Hochschwangere muss Raser ausweichen und verletzt sich – Verursacher flüchtet

Eine schwangere Frau musste nach einem Unfall ins Krankenhaus gebracht werden.
+
Eine schwangere Frau musste nach einem Unfall ins Krankenhaus gebracht werden.

Eine schwangere Frau wurde in Borken bei einem Unfall verletzt. Sie musste mit ihrem Auto einem anderen Verkehrsteilnehmer ausweichen. Dieser flüchtete danach.

  • Eine hochschwangere Frau ist in einen Unfall verwickelt worden
  • Ein Autofahrer kam ihr mit hoher Geschwindigkeit in Borken entgegen.
  • Die Frau musste daraufhin ausweichen.

Borken – Im Bereich Benningsweg/Nordvelener Straße kam es am Freitag (28. Februar) im Stadtteil Weseke zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde eine hochschwangere Frau verletzt, wie die Polizei im Nachhinein berichtet.

Autofahrer bei Unfall in Borken zu schnell unterwegs

Die 34-Jährige war nach eigenen Angaben mit ihrem Auto auf einem Wirtschaftsweg in Weseke unterwegs, als ihr plötzlich ein Pkw mit hoher Geschwindigkeit entgegenkam. Die schwangere Frau musste nach rechts auf den Grünstreifen in Borken ausweichen und konnte nur so eine Kollision verhindern.

Dabei überfuhr die Fahrerin einen Haufen aus Einbaumaterial zur Straßensanierung und beschädigte dabei ihr Auto, heißt es im Polizeibericht. Die 34-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und musste von Rettungskräften in ein Krankenhaus nach Borken gefahren werden. Der Verursacher machte sich anschließend vom Unfallort davon, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern.

Polizei sucht nach Unfall in Borken mit hochschwangerer Frau nach flüchtigem Fahrer

Die Polizei sucht jetzt nach dem unbekannten Fahrer und bittet den Gesuchten sowie weitere Zeugen sich beim Verkehrskommissariat in Borken (02861/90 00) zu melden. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf knapp 3000 Euro beziffert. Erst vor wenigen Wochen wurde in Havixbeck eine schwangere Frau bei einem Unfall verletzt.

Dramatisch endete ein Unfall in der Kreisstadt erst vor wenigen Tagen: Ein Radfahrer wurde in Borken von einem Auto erfasst. Der 61-Jährige erlag wenige Tage später seinen Verletzungen im Krankenhaus. Derweil ermittelt die Polizei nach diesem Vorfall: Eine 14-Jährige wurde in Isselburg (Kreis Borken) von einem Fremden sexuell belästigt. Der Mann folgte ihr bis zum Haus der Großeltern. 

Unfallflucht kommt nicht selten vor. Dabei handelt es sich jedoch nicht, wie viele glauben, um ein Kavaliersdelikt: 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare