Unfall im Kreis Borken

Hund von Auto erfasst – Fahrer lässt sterbendes Tier zurück

+
Dramatische Szenen spielten sich auf einer Straße in Südlohn ab – ein Hund wurde bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)

Schlimme Folgen hatte ein Unfall im Kreis Borken: Ein Hund wurde von einem fahrenden Auto erfasst – und starb an den Verletzungen.

  • Im Kreis Borken ereignete sich ein Unfall mit schlimmen Folgen
  • Ein Hund wurde von einem fahrenden Auto erfasst
  • Der Fahrer ist flüchtig

Südlohn – Zu einem Unfall mit tragischen Folgen kam es am Donnerstag (9. Januar) im Stadtteil Oeding. Eine Frau spazierte um 19.15 Uhr mit ihrem Hund auf der Jakobistraße im westlichen Teil der Gemeinde. Das Tier war nach Aussage der Frau aus dem Kreis Borken während des Spaziergangs angeleint. 

Unfall im Kreis Borken: Hund stirbt nach Zusammenstoß

Die Halterin wollte die Fahrbahn in Richtung der Krügerstraße überqueren – dazu näherte sie sich dem Fahrbahnrand. Ihr Hund betrat in diesem Moment möglicherweise schon die Straße, als sich ein Auto aus Richtung Südlohn näherte, wie die Polizei nach dem Unglück im Kreis Borken mitteilte. 

Der Vierbeiner dabei wurde von dem fahrenden Wagen erfasst – mit dramatischen Folgen. Dabei erlitt es so schwere Verletzungen, dass ein Tierarzt es später einschläfern musste. Anstatt nach dem Unfall im Kreis Borken anzuhalten, fuhr der unbekannte Fahrer des Autos in Richtung der niederländischen Grenze weiter. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich vor wenigen Monaten: Ein freilaufender Welpe wurde in Dülmen von einem Auto erfasst – dabei wurde das Tier verletzt. 

Südlohn bei Borken: Hinweise nach Fahrerflucht gesucht

Nach dem traurigen Vorfall in Südlohn bittet die Polizei Zeugen um Hinweise. Zu dem Wagen liegt keine nähere Beschreibung vor. Wer den Unfall beobachtet hat oder sonstige Details angeben kann, meldet sich beim Verkehrskommissariat in Borken: 02861/90 00. 

Nun kam es im Kreis Borken erneut zu solch einem Fall: Ein Hund wurde in Gronau von einem Auto erfasst und getötet. Auch hier fuhr der Verursacher davon.

Zu einem ähnlichen Fall kam es kürzlich in der Region: Als ein Betrunkener in Greven gegen eine Laterne raste, starb ein Hund bei dem Unfall. Ebenfalls im Kreis Borken kam es zu dieser Situation: Als ein Hund in Bocholt plötzlich auf die Straße rannte, wurde er von einem Auto erfasst. Nach dem Unfall suchte die Polizei nach dem Besitzer des Tieres. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare