Feuerwehreinsatz in Borken

Newsticker: Feuer in Wohngebiet! Katze bei Brand ums Leben gekommen

+
Derzeit muss die Feuerwehr in Borken den Brand an einem Wohnhaus bekämpfen (Symbolbild). 

Eine viel befahrene Straße in Borken musste gesperrt werden, um die Feuerwehr nicht bei der Arbeit zu stören: Sie mussten den Brand an einem Wohnhaus löschen. 

+++ Newsticker zum Brand in Borken aktualisieren +++

Update: 5. September, 17.06 Uhr. Zusammenfassung: Gegen 14 Uhr am Donnerstagmittag musste die Feuerwehr zur Heidener Straße ausrücken. Dort hatte sich im ersten Obergeschoss eines Wohnhauses ein Feuer entwickelt, dass durch die Fenster schlug. Eine Nachbarin sah die Flammen und wählte den Notruf. 

Der Bewohner befand sich nicht im Haus, sondern auf der Arbeit. Es wurden also keine Personen verletzt. Nach Informationen der Borkener Zeitung ist aber eine Katze bei dem Brand ums Leben gekommen. 

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff, doch die Heidener Straße musste für die Löscharbeiten rund anderthalb Stunden gesperrt bleiben. 

Feuer in Borken unter Kontrolle

Update: 5. September, 14.42 Uhr. Mittlerweile hatte die Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle gebracht. Die Straßensperrung könnte demnächst also aufgehoben werden. Details zur Brandursache sind derzeit noch nicht bekannt. Wir berichten weiter. 

Borken: Brand in Obergeschoss von Wohnhaus ausgebrochen

Update: 5. September, 14.39 Uhr. Das Feuer in Borken ist vermutlich im ersten Obergeschoss ausgebrochen und durch das Fenster geschlagen, deshalb brennt nun der Dachstuhl. Wegen der Löscharbeiten bleibt die Heidener Straße vorerst gesperrt. 

Update: 5. September, 14.34 Uhr. Es gibt derzeit kaum Informationen zu dem Brand an der Heidener Straße in Borken. Die Feuerwehr konnte allerdings schon Entwarnung geben: Es wurde niemand verletzt. Der Bewohner des Hauses befand sich auf der Arbeit.  

Straße wegen Feuer in Borken gesperrt

Erstmeldung: 5. September, 14.18 Uhr. Wie die Polizei in Borken gegen 14 Uhr am Donnerstag (5. September) mitteilte, brennt derzeit ein Dachstuhl in einem Wohngebiet an der Heidener Straße in voller Ausdehnung. Polizei und Feuerwehr sind bereits vor Ort. 

Um die Löscharbeiten der Feuerwehr nicht zu behindern, wurde die Heidener Straße in Borken soeben komplett gesperrt – für einen unbekannten Zeitraum. Weitere Informationen zur Situation sind derweilen nicht bekannt. Wir berichten weiter. 

Jüngst kam es im Kreis Borken zu einem schweren Unfall. Eine 15-Jährige schwebt nach einer Kollision in Reken in Lebensgefahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare