Gefährliche Fahrt in Borken

Polizei stoppt Auto mit Anhänger – und traut ihren Augen nicht

+
Bei einer Kontrolle in Borken machte die Polizei eine überraschende Entdeckung. (Symbolbild)

Ein "unkalkulierbares Risiko" stellte ein Fahrzeug in Borken da: Die Polizei stoppte den Fahrer – und untersagte sofort die Weiterfahrt.

  • Auto mit Anhänger gestoppt
  • Polizei Borken untersagt Weiterfahrt
  • Anzeige gefertigt

Borken – "Was sie da sahen, mochten die Polizeibeamten kaum glauben." So begann die Mitteilung der Polizei Borken. Was war geschehen? Die Beamten hatten Anfang der Woche ein Fahrzeug samt Anhänger gestoppt. Als sie einen jedoch einen genaueren Blick auf das Gefährt warfen, war klar: Eine Weiterfahrt mit diesem Anhänger war ausgeschlossen. 

Die Beamten aus Borken schauten unter die Ladefläche und stellten fest, dass das Gefährt nicht mehr fahrtüchtig war – genauer: Es waren "die Haltebänder der Federpakete mehrfach abgerissen, Seitenstreben und Längsträger verrottet, verrostet oder fehlten gänzlich, die Hauptträger durchgerostet, Teile des Drehschemels der Vorderachse teils stark verrottet, der Rahmen an mehreren Stellen eingerissen und die Anhängerdeichsel stark verbogen", berichtet die Polizei in ihrer Pressemeldung.

Borken: Polizei unterbindet gefährliche Fahrt 

Der Fahrer, der mit dem Anhänger Stroh transportieren wollte, setzte die anderen Verkehrsteilnehmer einem "unkalkulierbarem Risiko aus", berichtet die Polizei weiter. Die Beamten aus Borken untersagtem dem Fahrer die Weiterfahrt. Zudem fertigten sie eine Anzeige gegen ihn und den Fahrzeughalter.

Die Polizei aus Borken stellte eklatante Mängel an dem Anhänger fest.

Die Polizei veröffentliche kürzlich ein weiteres Einsatzbild: Das Foto zeigte den völlig zerstörten Wagen eines 30-Jährigen nach einem Unfall in Borken. Der Mann war zuvor deutlich zu schnell gefahren. Als er über eine Bodenwelle fuhr, flog das Auto durch die Luft.

Kürzlich ereigneten sich zudem zwei tragische Vorfälle: Bei einem Unfall auf einer Kreisstraße bei Borken starb ein 31-Jähriger. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Kurz zuvor machte die Polizei eine tragische Entdeckung: Eine 89-Jährige war in Borken mitten in der Nacht aus ihrer Wohnung verschwunden. Einen Tag später fand die Polizei ihre Leiche.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare