Polizei ermittelt nach Unfall in Raesfeld

Fußgänger von Auto erfasst: Schwerverletzter liegt minutenlang hilflos am Boden

+
Der schwer verletzte Fußgänger musste von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)

Zehn Minuten lag ein Fußgänger mit schweren Verletzungen auf der Straße, nachdem ein Auto ihn erfasst und der Fahrer geflüchtet war. Zeugen alarmierten die Polizei. 

  • 22-Jähriger von Auto angefahren
  • Mann durch Unfall schwer verletzt
  • Fahrer flüchtet nach Zusammenstoß

Raesfeld – Am Sonntag (29. September) wurde ein Fußgänger bei einem Unfall schwer verletzt: Der 22-Jährige aus Dorsten war gegen 22.15 Uhr auf dem Helweg im Kreis Borken unterwegs, als ihm ein Auto entgegenkam.

Fahrerflucht nach Unfall im Kreis Borken

Der junge Mann wurde von dem Wagen geschrammt – vermutlich vom Außenspiegel, wie die Polizei berichtet. Der Dorstener kam bei dem Unfall in Raesfeld (Kreis Borken) zu Fall und erlitt schwere Verletzungen. 

Er sagte später aus, dass der Fahrer danach kurz angehalten habe, jedoch weitergefahren sei – ohne auszusteigen. Erst nach zehn Minuten entdeckten Zeugen den 22-Jährigen auf dem Boden liegend. Er musste per Rettungswagen in ein Krankenhaus im Kreis Borken gefahren werden. 

Verletzter im Kreis Borken nennt auffälliges Detail 

Bei dem Fahrzeug soll es sich um ein dunkel lackiertes Auto gehandelt haben. Dem Verletzten fiel kurz nach dem Unfall noch auf, dass ein Frontscheinwerfer defekt war. Hinweise werden unter 02861/90 00 erbeten.

Zu einem anderen Unfall kam es in der selben Stadt drei Tage zuvor: Eine Autofahrerin prallte in Raesfeld gegen einen Baum. Die Frau wurde dabei verletzt. Ebenfalls von einem Auto erfasst wurde ein Fußgänger in Ahaus. Rettungskräfte mussten den Mann in eine Klinik fliegen. Bei einem anderen Unfall im Kreis Borken wurde neulich ein Kind verletzt: Zwei Autos kollidierten in Stadtlohn – fünf Personen landeten im Krankenhaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare