Unfall in Südlohn

Kollision mit Anhänger: 22-Jährige schleudert in Straßengraben

Bei einem Unfall in Suedlohn im Kreis Borken wurden zwei Personen verletzt.
+
Bei einem Unfall in Südlohn im Kreis Borken wurden zwei Personen verletzt.

Auf der Gegenfahrbahn stieß sie mit einem Anhänger zusammen: Eine 22-Jährige aus Münster kam bei einem Unfall in Südlohn erst im Straßengraben zum Stehen.

  • Zwei Verletzte bei Unfall in Südlohn im Kreis Borken
  • 22-Jährige aus Münster prallt in Gegenfahrbahn mit Anhänger zusammen
  • Auch 26-Jähriger aus Bocholt wird im Krankenhaus stationär aufgenommen

Borken/Südlohn – Auf der B70 kam es am Montagmorgen (28. Oktober) zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 7.50 Uhr fuhr eine 22-Jährige aus Münster die Straße aus Richtung Gescher kommend entlang. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie dabei zwischen der K21 und dem Gabelpunkt von der Fahrbahn im Stadtteil Oeding ab – und geriet in den Gegenverkehr.

Auf der B70 kam es zu einem weiteren Unfall: Mehrere Fahrzeuge waren an der Kollision in Borken beteiligt. Die Bundesstraße musste zwischenzeitlich gesperrt werden.  Zu einem weiteren Unfall im Kreis kam es kürzlich: Zwei Autos wurden bei einer Kollision in Drensteinfurt in den Straßengraben geschleudert. Dabei wurden beide Fahrer verletzt. 

Unfall im Kreis Borken: Frau landet in Südlohn im Graben

Auf der Gegenfahrbahn befuhr zur Zeit des Unfalls ein 26-jähriger Mann aus Bocholt die B70 in Südlohn mit seinem Anhänger. Durch die Kollision mit dem Anhänger drehte sich der Wagen der Frau um die eigene Achse und kam erst im Straßengraben zum Stehen. Zu einem ähnlichen Unfall kam es zuletzt im Kreis Warendorf: Eine Frau wollte in Warendorf einem Traktor ausweichen und landete im Straßengraben. Die 27-Jährige musste stark bremsen, da der Anhänger der Landmaschine nicht beleuchtet war.

Rettungskräfte brachten die beiden Verletzten nach dem Unfall in Südlohn (Kreis Borken) in umliegende Krankenhäuser. Beide Unfallbeteiligten konnten die diese nach einer akuten Behandlung nicht verlassen, sondern wurden stattdessen zur Beobachtung stationär aufgenommen. 

Hoher Sachschaden bei Unfall bei Südlohn im Kreis Borken

Während der Unfallaufnahme blieb die B70 bei Südlohn bis 10 Uhr vollständig gesperrt. Die Polizei schätzt den bei dem Unfall entstandenen Sachschaden auf insgesamt 23.000 Euro.

Im Sommer vergangenen Jahres verstarb ein Motorradfahrer bei einem tragischen Unfall auf der B70: Seine Unfall-Gedenkstelle in Südlohn bei Borken wurde bereits zwei Mal von Randalierern zerstört. Die Polizisten aus dem Kreis Borken betitelten die Tat als "respektlos". Außerdem ermitteln die Beamten nach einem weiteren Unfall im Kreis: Ein Fahrer wollte in Ahaus einem Tier ausweichen und überschlug sich mit seinem Auto dabei mehrfach. Der 23-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik in Enschede (Niederlande) eingeliefert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare