Mann kommt ums Leben

Tödlicher Unfall mit Lkw – Zeugenaussage gibt zu denken

Einen tragischen Ausgang hat ein Unfall in Heiden (Kreis Borken) genommen: Ein Autofahrer kam nach einer Kollision ums Leben. Ein Zeuge hatte den Mann schon zuvor beobachtet.

Heiden – Im Kreis Borken hat sich am Freitag (5. März) ein schwerer Unfall ereignet. Ein 80-Jähriger war um 10.30 Uhr auf der Lembecker Straße unterwegs. Zwischen den Ortschaften Heiden und Lembeck verlor der Mann plötzlich die Kontrolle über seinen Opel und geriet in den Gegenverkehr.

KreisBorken
Bevölkerung369.226
BundeslandNRW

Heiden (Kreis Borken): Schwerer Unfall zwischen Opel und Lkw

Dort fuhr zur selben Zeit ein 53-Jähriger mit einem Lkw. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der Opel heftig beschädigt wurde. Bei dem Unfall in Heiden (Kreis Borken) wurde der 80-Jährige schwer verletzt. Der Rettungsdienst forderte einen Hubschrauber an.

Letztlich wurde der Schwerverletzte jedoch mit dem Krankenwagen in eine Klinik im Kreis Borken gebracht – der Hubschrauber musste unverrichteter Dinge wieder abdrehen. Aufgrund der Rettungsarbeiten war die Lembecker Straße nach dem Unfall gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Schon vor dem Unfall in Heiden (Kreis Borken): Mann fällt durch unsichere Fahrweise auf

Vor dem Unfall im Kreis Borken war einem Zeugen bereits die unsichere Fahrweise des 80-Jährigen aufgefallen, wie er später der Polizei mitteilte. Zudem hatte der Mann dauerhaft und noch bis zur Kollision den Blinker eingeschaltet. Der entgegenkommende Lkw-Fahrer hatte daraufhin abgebremst, da er davon ausging, dass der Wagen nach links abbiegen wollte.

Wie es dem Fahrer des Lkw nach dem Unfall in Heiden (Kreis Borken) geht, ist derweil noch nicht bekannt. Nach dem Zusammenstoß war der 80-Jährige nicht mehr ansprechbar. Zufälligerweise befand sich ein Team des DRK in der Nähe, das sich anschließend um den Verletzten kümmerte, bis der Rettungsdienst eintraf.

Bei einem Autounfall ist ein Mann ums Leben gekommen. (Symbolbild)

Heiden: Mann stirbt nach Unfall im Kreis Borken im Krankenhaus

Der 80-Jährige kam wenige Zeit später im Krankenhaus bei Heiden ums Leben. Ob der Grund für seinen Tod der Unfall und die Schwere seiner Verletzungen war, oder ob ein medizinischer Notfall erst zu dem Zusammenstoß geführt hatte, konnte bislang noch nicht geklärt werden, wie die Polizei Borken mitteilt.

Im Anschluss prüfte die Polizei noch, ob der 80-Jährige vor seinem Unfall bereits ein entgegen kommenden Fahrzeug eines Entsorgungsunternehmens touchiert haben könnte. Als die Beamten die Firma aufsuchten, fanden sich an dem Lkw jedoch keine Spuren eines Unfalls.

Erst vor Kurzem hatte es im Münsterland einen schweren Unfall mit tödlichem Ausgang gegeben: Ein 72-Jähriger landete mit seinem Auto im Mittellandkanal in Ibbenbüren. Taucher machten sich daran, den Mann zu retten, konnten ihn jedoch nur noch tot aus dem Gewässer bergen.

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare