Verkehrsunfall im Kreis Borken

Auto rast ungebremst gegen Laterne – Mann schwer verletzt – Lebensgefahr möglich

+
Bei Heiden im Kreis Borken wurde ein Autofahrer am Montag schwer verletzt. (Symbolbild)

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Montagvormittag im Kreis Borken: Auf einer Landstraße bei Heiden verunglückte ein Autofahrer. Er schwebt vermutlich in Lebensgefahr.

  • Schwerer Unfall im Kreis Borken
  • Autofahrer rast gegen Laterne
  • Lebensgefahr nicht auszuschließen

Heiden – Im Kreis Borken ereignete sich am Montagvormittag (1. Juli) ein schwerer Unfall: Gegen 11.15 Uhr fuhr ein 65-Jähriger in seinem Pkw die Ramsdorfer Straße entlang. Doch plötzlich kam der Mann von der Straße ab und prallte mit voller Wucht gegen eine Laterne.

Schwerer Unfall: Mann aus Borken möglicherweise in Lebensgefahr

Noch ist unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Das Fahrzeug kippte nach der Kollision auf die Seite. Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten an und befreiten den Mann aus Borken aus dem Unfallwagen. Ein Rettungshubschrauber wurde gerufen, "da Lebensgefahr nicht auszuschließen war", wie die Polizei berichtet. 

Wie es dem schwerverletzten Mann mittlerweile geht und ob er akut in Lebensgefahr schwebt, dazu konnte Frank Rentmeister von der Polizei Borken auf Nachfrage von msl24.de noch keine Angaben machen. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 15.000 Euro. Tödlich endete in Unfall in Velen: Zwei Autos kollidierten im Kreis Borken. Es gab zwei Tote.

Auf der Ramsdorfer Straße bei Heiden im Kreis Borken kam es zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein ähnlicher Unfall ereignete sich kürzlich in einer anderen Stadt im Kreis Borken: Auf einer Landstraße bei Vreden verunfallte eine junge Frau mit ihrem Pkw. Die 24-Jährige schwebte zwischenzeitlich in Lebensgefahr. Die Polizei richtete eine Vollsperrung ein.

Zu einem weiteren schweren Unfall kam es erst vor Kurzem, ebenfalls auf einer Landstraße: Ein Lkw erfasste bei Borken einen Motorradfahrer. Dieser wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Kurz zuvor ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall: Auf einer Kreuzung in Borken krachte ein Pkw mit einem Microcar zusammen. Der 16-jährige Fahrer des Mini-Wagens musste mit einem Hubschrauber abtransportiert werden. 

Nach einem Unfall machte sich die Polizei kürzlich auf die Suche nach einem Autofahrer: dieser war zuvor in Velen gegen eine Laterne gerast – und dann auf nur drei Reifen geflohen. 

Häufiger kommt es auf Schützenfesten zu Konflikten, so auch in Heiden im Kreis Borken: Dort war ein 22-Jähriger nach einer Kopfstoß-Attacke bewusstlos. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare