Frau in Legden überfallen

Ins Gebüsch gezerrt: Frau erkennt Täter nach Übergriff wieder – Ehemann folgt ihm nach Hause

+
Die Frau war mit ihrem Säugling spazieren, als sie attackiert wurde. (Symbolbild)

In Legden war eine Mutter mit ihrem Baby im Kinderwagen unterwegs – plötzlich wurde sie Opfer eines Angriffs.

Update: 15. Mai. Legden – Nachdem einen Frau (34) am Freitag gewaltsam ins Gebüsch gezerrt worden war, konnte die Polizei nun den Täter ermitteln. Die Betroffene hatte ihren Angreifer am Dienstag (13. Mai) wiedererkannt – auf offener Straße. Daraufhin verständigte sie ihren Ehemann. 

Dieser folgte dem Tatverdächtigen und konnte beobachten, wie er ein Wohnhaus betrat. Dann informierte er die Polizei: "Beamte des Kriminalkommissariats suchten den Jugendlichen, einen 14-jährigen deutschen Staatsangehörigen, dort auf", heißt es in einer Pressemitteilung.  

Zuerst leugnete der Jugendliche die Tat, schließlich gab er sie jedoch zu. "Nach seiner Vernehmung und weiteren kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde er wieder der Obhut seiner Familie übergeben", erklären die Beamten aus Legden.

Legden: Fremder will Mutter mit Kinderwagen ins Gebüsch zerren

Erstmeldung: 13. Mai. Legden – Dramatische Szenen spielten sich am späten Freitagnachmittag (10. Mai) ab: Gegen 17.25 Uhr war eine 34-Jährige mit ihrem Baby spazieren. Sie schob den Kinderwagen auf einem Verbindungsstück zwischen den Straßen Mühlenbrey und Fliegermarkt vor sich her, als sie plötzlich attackiert wurde.

Ein unbekannter Mann griff nach der Frau. Er hielt ihr mit seiner Hand den Mund zu und versuchte, sie in ein Gebüsch zu ziehen. "Die Frau wehrte sich heftig", wie die Polizei berichtet. Es kam zu einer Rangelei, bei der das Opfer und der Täter zu Boden stürzten – und dann biss die Legdenerin zu.

Nach dem Biss ließ der Täter von der Frau ab und flüchtete. Nun ermittelt die Polizei gegen den unbekannten Angreifer. Hinweise zu der Tat oder dem Täter in Legden nehmen die Beamten der Kriminalpolizei in Ahaus entgegen (02561/92 60). Das Opfer konnte eine Beschreibung des Mannes abgeben: 

  • männlich
  • südländisches Aussehen
  • etwa 1,70 Meter groß
  • etwa 20 bis 25 Jahre alt
  • schlank
  • etwa fünf Zentimeter lange, dunkle glatte Haare
  • trug eine Brille mit dunklem Rahmen
  • bekleidet mit schwarzer Jacke und Pulli mit weißer Kapuze
  • trug lange, schwarze Handschuhe
Zwischen den Straßen Mühlenbrey und Fliegermarkt in Legden griff der Unbekannte die Mutter an.

Erst kürzlich kam es auch in anderen Städten in der Nähe zu Übergriffen: Ein junger Mann verfolgte in Sendenhorst eine Frau und belästigt sie. Der Vorfall hatte sich in einem Waldstück ereignet. Außerdem verfolgte ein älterer Mann in Rheine eine junge Frau beim Spaziergang. Sie versuchte ihn abzuhängen – jedoch ohne Erfolg.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare