Anzeigetafel in Raesfeld gestohlen

Kein Smiley für Diebe: Polizei reagiert mit Humor auf Eigentumsdelikt

+
Eine solche Anzeige-Tafel vermisst die Polizei in Raesfeld seit einigen Tagen. (Symbolbild)

Es gibt Fälle, da beweist die Polizei einen gewissen Humor – beispielsweise als eine Anzeigetafel in Raesfeld gestohlen wurde. 

  • Polizei reagiert mit Humor auf Diebstahl
  • Geschwindigkeitsanzeigesystem in Raesfeld abmontiert
  • Zeugen trotzdem gesucht

Raesfeld – Sie nehmen es mit Humor: Die Polizei hat kürzlich eine Mitteilung veröffentlicht, um auf einen Diebstahl im Straßenverkehr hinzuweisen. Dabei haben die Beamten sich scheinbar kreativ ausgelebt.

Es geht um eine Anzeigetafel auf dem Helweg in Raesfeld, die den Autofahrer ihre Geschwindigkeit mitteilt – und diese mit einem fröhlichen oder traurigen Smiley bewertet. "Doch seinen Dienst konnte das System dort nur kurze Zeit verrichten: Unbekannte haben es gestohlen", berichtet die Polizei. 

Kein Smiley für Diebe in Raesfeld

Dabei hatten die Mitarbeiter des Bauhofes das Gerät erst am Freitag (23. August) in Raesfeld angebracht: Mit Metallringen wurde es an einen Baum gebunden. Doch nur wenige Tage später – am Montagmorgen (26. August) – mussten sie feststellen, dass es verschwunden war. 

"Ob der Dieb die Messtafel jetzt in seinem häuslichen Umfeld einsetzt, ist nicht bekannt. Garantiert schenkt es ihm angesichts seiner Tat aber keinen lächelnden Smiley, den es sonst für das Einhalten des Tempolimits parat hat", so die Polizei in Raesfeld. Sie bittet um Hinweise zu dem Diebstahl an das Kriminalkommissariat in Borken (02861/90 00).

Humorvolle Mitteilung aus Raesfeld ist kein Einzelfall

Es ist nicht der erste Fall, auf den die Polizei im Kreis Borken mit einer Prise Humor aufmerksam macht. So erklärten die Beamten, dass es "bislang noch nicht geplant sei, ein eigenes Tretboot anzuschaffen" – nachdem die Polizisten in Bocholt erneut Menschen aus dem Aasee retten mussten

In der Grenzstadt reagierten die Uniformierten auch mit Witz, als ein Mann die Polizisten in Bocholt mit einem Butterbrot bewarf: Der Mann habe seine gute Kinderstube vermissen lassen, hieß es. Ähnlich ist auch diese Antwort einzustufen: "Da meinte es eine 56-Jährige mit der Übersetzung wohl etwas zu genau", schrieben die Beamten. Die Frau hatte falschen Fusel in Borken verkauft – mit Wasser statt Vodka als Inhalt.

Vor Kurzem machte die Polizei zudem einen überraschenden Fund: In einem gestohlenen Wagen aus Raesfeld entdeckten die Beamten einen schlafenden Jugendlichen. Wie sich herausstellte, wurde nicht nur das Auto gesucht – sondern auch der 15-Jährige. 

Glück im Unglück hatte kürzlich ein 19-Jähriger: Er kollidierte in Raesfeld mit einem Traktor – sein Auto überschlug sich zwei Mal. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare