Gefährlicher Zwischenfall in Rhede bei Borken

Mann greift Arzt an und flüchtet aus Krankenhaus - Polizei bittet um Hilfe

+
In Rhede (Kreis Borken) griff ein Mann einen Arzt an und rannte aus dem Krankenhaus (Symbolbild).

Am Dienstag hatte die Polizei Borken bei einem Einsatz in Rhede alle Hände voll zu tun. Ein offenbar psychisch kranker Mann griff einen Arzt an und floh dann aus dem Krankenhaus.

  • In Rhede bei Borken hatte die Polizei viel Mühe mit einem 27-jährigen Mann
  • Der Patient griff einen Arzt an und floh dann aus dem Krankenhaus
  • Auch die Polizei musste bei der Festnahme einiges einstecken

Borken – Die Geschichte nahm ihren Anfang am Dienstagmorgen (10. Dezember) in einem Krankenhaus in Rhede nahe Borken. Ein 27-jähriger Mann befand sich in dem dortigen Krankenhaus, als er plötzlich durchdrehte. 

Mann rastet nahe Borken in einem Krankenhaus aus

Der Mann ging auf einen Arzt los und versuchte, diesen zu schlagen. Außerdem schubste und beleidigte er ihn. Nach der Attacke verließ er das Krankenhaus und lief davon. Da man in dem Krankenhaus davon ausging, dass der Mann nicht nur eine Gefahr für sich selbst, sondern auch für andere darstellte, alarmierte man die Polizei Borken. Die machte sich umgehend auf die Suche und wurde fündig.

Vor einiger Zeit kam es in Rhede zu einem ebenfalls schockierenden Einsatz, als ein Mann plötzlich um sich schoss. Bei der Aktion gab es drei Verletzte.

Polizei greift aggressiven Mann nahe Borken auf   

Die Beamten fanden den beschriebenen Mann auf einem Fußgängerweg an der Borkener Straße zwischen Rhede und Bocholt. Doch er zeigte sich wenig kooperativ und warf zunächst eine Geigentasche in Richtung der Polizisten. Dann rannte er auf die Straße, um vor den Ordnungshütern zu flüchten. Als diese ihn schließlich dich erwischten, schlug er zunächst um sich und wehrte sich heftig. 

Dann versuchte er sich laut Bericht der Polizei Borken "mit erheblichem Kraftaufwand" aus dem Griff der Beamten zu befreien. Dabei erlitten zwei von ihnen leichte Verletzungen, konnten ihren Dienst aber fortsetzen. Gegen den 27-jährigen Mann wird ein Strafverfahren eingeleitet. Nach der Festnahme wurde er in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. 

Auf der Rhederstraße in Borken kam es heute (Mittwoch, 11. Dezember) zu einem schweren Unfall mit drei Personen. Die Straße war bis in den Abend gesperrt. Ein anderer Unfall in Borken endete leider tragisch: Bei einer Kollision wurde eine 69-Jährige so schwer verletzt, dass sie ihren Verletzungen im Krankenhaus erlag.

Kürzlich kam es an der Bahnhofstraße zu einem Polizeieinsatz: Vor einer Disco in Ahaus kam es zu einer Massenschlägerei. Dabei wurden vier Personen verletzt, zwei von ihnen schwer. Zudem kam es kürzlich zu einem weiteren Einsatz von Polizei und Feuerwehr: In Vreden im Kreis Borken ereignete sich in den frühen Morgenstunden ein schwerer Unfall.

Erneut kam es in der Kreisstadt zu einer Prügel-Attacke: Ein 18-Jähriger wurde am Bahnhof in Borken von mehreren Personen angegriffen und geschlagen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare