Vorfall in Rhede

Mann klaut Bierdose – als er ertappt wird, startet ein Kampf

+
Beim Klauen erwischt: Ein Mann wollte für das Bier nicht bezahlen, das er dabei hatte. (Symbolbild)

Er klaute ein Bier und war bereit, dafür Gewalt anzuwenden: Ein Mann verletzte den Mitarbeiter eines Discounters in Rhede bei einem Kampf, den die Polizei beenden musste. 

Rhede – Ein Discounter am Molkereihof wurde am Mittwoch (26. Juni) zum Schauplatz eines Verbrechens: Ein 25-Jähriger betrat um 14.30 Uhr das Geschäft. Er nahm eine Flasche Bier an sich – und wollte den Laden verlassen, ohne zu bezahlen. 

Der Filialleiter des Marktes in Rhede versuchte – gemeinsam mit einem Mitarbeiter – den Dieb an seiner Flucht zu hindern. Doch dieser scheute nicht davor zurück, Gewalt anzuwenden. 

Rhede: Mitarbeiter bei Kampf verletzt

Der Dieb aus Bocholt griff die beiden Männer an – und es kam zu einer Rangelei. Der 48-Jährige Mitarbeiter des Geschäfts wurde dabei zu Boden gestoßen, dabei erlitt er leichte Verletzungen. Inzwischen war jedoch auch die Polizei eingetroffen – diese konnte den 25-Jährigen Täter stellen. Der Mann wurde zur Vernehmung auf die Wache gebracht.  

Auch ein Fall von Tierquälerei sorgte kürzlich für Empörung: Ein Kutscher prügelte in Rhede ein Pferd bewusstlos – die Polizei musste einschreiten. Eine Tankstelle in Rhede wurde kürzlich überfallen: Die Personenbeschreibung passte auch auf einen Mann, der kurz zuvor einen Raub in Bocholt begangen hatte – die Beamten suchen nun nach einem Serientäter. Nach einer Kontrolle durch Uniformierte wurde kürzlich ein Radfahrer in Rhede verhaftet – in seiner Wohnung entdeckten die Ermittler belastende Beweise. 

Vor wenigen Tagen kam es in der selben Stadt zu einem Feuerwehreinsatz: Das Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Rhede stand in Flammen. Im Gebäude befanden sich noch Hunde. Außerdem ereignete sich ein Raubüberfall in Münster, als eine Kassiererin mit einer Waffe bedroht wurde. Der Maskierte flüchtete. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare