Kollision mit Tier im Kreis Borken

Kradfahrer will Reh ausweichen – 16-Jähriger nach Unfall verletzt

Nach einem Wildunfall in Schoeppingen wurde ein Jugendlicher verletzt (Symbolbild)
+
Nach einem Wildunfall in Schöppingen wurde ein Jugendlicher verletzt (Symbolbild)

Zu einem Wildunfall kam es im Kreis Borken: Ein 16-Jähriger war mit seinem Motorrad unterwegs – als plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzte. 

  • Motorradfahrer kollidiert mit Reh
  • Tier läuft in Schöppingen auf die Straße
  • Wildunfälle keine Seltenheit im Kreis Borken

Schöppingen – Am frühen Montagmorgen kam es zu einem Wildunfall im Kreis Borken. Ein 16-Jähriger befuhr mit seinem Motorrad um 6.55 Uhr L570 von der A31 kommend in Richtung Leer. Die Fahrbahn war zu diesem Zeitpunkt nass, berichtet die Polizei.

In dem Moment kreuzte ein Reh die Fahrbahn in Schöppingen (Kreis Borken). Der Jugendliche kollidierte mit dem Tier, stürzte und verletzte sich leicht. Rettungskräfte mussten ihn nach dem Unfall zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus nach Ahaus fahren.

Wildunfall im Kreis Borken: 16-Jähriger in Schöppingen verletzt

Wie es dem Reh nach dem Zusammenstoß geht, ist unklar. Das Tier lief nach dem Unfall davon. Im Westmünsterland kommt es immer wieder zu Wildunfällen: So wollte ein Motorradfahrer in Borken kürzlich einem Reh ausweichen und stürzte dabei auf die Fahrbahn.

Schwere Verletzungen zog sich hingegen der Fahrer eines Wohnmobils zu: Er wollte in Vreden ebenfalls einem Reh ausweichen und landete daraufhin im Straßengraben. Die Polizei rät vor allem an Waldabschnitten und Feldrändern zur Vorsicht vor möglichen Wildunfällen. Tiere überqueren besonders in der Dämmerung sowie in den Morgenstunden die Straßen. 

Wildunfälle wie im Kreis Borken vermeiden: Diese Tipps gibt die Polizei

Sollte es dennoch zu einer Kollision mit einem Tier kommen, raten die Beamten zu folgendem Verhalten nach einem Unfall:

  • Warnblinkanlage einschalten 
  • Unfallstelle absichern 
  • Polizei über die 110 verständigen 
  • gestorbene Tiere wenn möglich an den Fahrbahnrand ziehen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare