Schwerer Unfall in Erle

Bei Frontalzusammenstoß auf der B224: Junges Ehepaar getötet

Am Mittwoch kam es zu einem schweren Unfall bei Erle. Ein Auto und ein Lkw stießen frontal zusammen. Den Einsatzkräften bot sich ein schreckliches Bild. 

Raesfeld – Tragischer Unfall auf der B224: Ein 30-jähriger Mann aus Dorsten war am Mittwochnachmittag (8. August) mit seiner 27 -jährigen Ehefrau im Auto in Erle (Kreis Borken) unterwegs. Auf der Dorstener Straße kam es dann aus bislang ungeklärten Gründen zu einem schweren Verkehrsunfall. 

Ersten Ermittlungen nach geriet der VW des Dorsteners auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit einem LKW zusammenstieß. Bei dem Aufprall wurde der Kleinwagen stark beschädigt. Lkw und Pkw wurden gegen Bäume geschleudert. Die Schadensteile lagen auf 100 Metern verstreut. 

Schwerer Unfall auf der B224 in Erle: Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Ehepaars feststellen

Das Ehepaar verstarb noch an der Unfallstelle. Die Feuerwehr konnte nur noch die Leichen bergen. Der 27-jährige bulgarische Fahrer des Lkws wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

Die B224 war vom Unfallzeitpunkt um 14.45 Uhr bis etwa 21 Uhr komplett gesperrt. Die Polizei hofft durch die Befragung von Zeugen Einzelheiten zum Unfallhergang zu erhalten. 

An dieser Stelle geschah der tödliche Unfall.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare