Stadtlohn (Kreis Borken)

Radfahrer von Auto erfasst und getötet

Bei einem Unfall in Stadtlohn (Kreis Borken) wurde ein Radfahrer getoetet. Das Symbolbild zeigt ein zerstoertes Fahrrad.
+
Bei einem Unfall in Stadtlohn (Kreis Borken) wurde ein Radfahrer getötet. (Symbolbild)

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Stadtlohn (Kreis Borken) wurde ein Fahrradfahrer schwer verletzt. Er verstarb kurz darauf.

Stadtlohn - Polizei und Rettungskräfte rückten am Dienstagabend (1. Juni) zu einem schweren Unfall an der L 608 in Stadtlohn (Münsterland) aus. Dort war es zu einer fatalen Kollision zwischen einem Fahrradfahrer (71) und einem Pkw gekommen, die für den Senior tödlich endete.

Nach Unfall in Stadtlohn: Pedelec-Fahrer stirbt in Klinik

Gegen 18.45 Uhr war ein 30-Jähriger in seinem Wagen auf dem Ginsterweg in Richtung der L608 unterwegs gewesen. Als er die Straße überquerte, übersah er laut Polizeiangaben den 71-jährigen Fahrradfahrer, der von rechts mit seinem Pedelec unterwegs war. Durch den Zusammenstoß stürzte der Mann zu Boden, dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte wurden alarmiert. Der Senior aus Gescher wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik transportiert. Dort erlag er jedoch seinen schweren Verletzungen und starb nur wenig später.

Die  Fahrbahn L 608/Alter Dyk in Stadtlohn wurde für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt, wie die Polizei Borken weiter berichtet. Nach etwa zweieinhalb Stunde wurde sie wieder für den Verkehr freigegeben. Vor wenigen Wochen hatte sich ein ähnlicher Unfall im Kreis Warendorf abgespielt: In Oelde starb ein Fahrradfahrer nach der Kollision mit einem Auto.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare