Zusammenstoß auf B70 bei Vreden

Ungebremst aufgefahren: Vier Menschen bei schwerem Unfall verletzt

+
Bei einem schweren Unfall auf der B70 in Vreden wurden vier Menschen verletzt, zwei davon schwer. 

Ein schwerer Unfall, bei dem vier Menschen verletzt worden sind, sorgte am Freitag für die Sperrung einer Bundesstraße bei Vreden. Dort staute sich zwischenzeitlich der Verkehr. 

Update: 12. August, 5.21 Uhr. Nach dem schweren Unfall am Freitagnachmittag (9. August) gegen 15 Uhr auf der B70 in Vreden haben Polizei und Feuerwehr mittlerweile zahlreiche Details zu dem Geschehen veröffentlicht. So wurde auch bestätigte, dass vier Menschen verletzten worden sind. 

Gegen 15 Uhr fuhr eine Frau (28) aus Vreden auf der Bundesstraße in Richtung Oeding. In Höhe des Gebietes "Großemast" wollte sie dann nach links auf einen Wirtschaftsweg abbiegen, musste ihren Wagen jedoch verkehrsbedingt anhalten. 

Der 27-Jährige aus Herne, der im Auto hinter ihr fuhr, übersah diesen Vorgang jedoch und prallte ungebremst gegen ihren Wagen. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 17.000 Euro, außerdem verletzten sich die beiden Fahrer leicht und ihre Beifahrer – zwei 21- und 55-jährige Frauen aus Vreden – schwer. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. 

Die B70 musste im Bereich der Unfallstelle für rund anderthalb Stunden gesperrt werden, während die Feuerwehr im Einsatz war. Es waren mit vier Rettungswagen, zwei Notärzte, mehrere Streifenwagen und vier Fahrzeuge der Feuerwehr vor Ort. 

Auf der B70 kam es zu einem weiteren Unfall: Mehrere Fahrzeuge waren an der Kollision in Borken beteiligt. Die Bundesstraße musste zwischenzeitlich gesperrt werden.  

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf B70 bei Vreden

Update: 9. August, 16.54 Uhr. Medienberichten zufolge sollen bei dem Unfall eine Person schwer und drei weitere leicht verletzt worden. Die Polizei kann diese detaillierten Informationen zum jetzigen Zeitpunkt nicht bestätigen. Zwar stimmt die Gesamtzahl (4), aber augenscheinlich seien nach Angaben eines Polizeisprechers zwei Menschen schwer verletzt. "Wie schwer, ist derzeit allerdings nicht klar." Diese Informationen gibt die Polizei vermutlich noch im Laufe des Tages bekannt. 

Von einem Unfall mit Schwerverletzten – auch als "Unfallkategorie 2" bezeichnet – sprechen die Beamten, wenn eine Verunglückter mehr als 24 Stunden im Krankenhaus bleiben muss. Als Leichtverletzter gilt, wer zwar ärztliche Behandlung benötigt, aber innerhalb von 24 Stunden aus der Behandlung entlassen wird.

Erneut kam es in der Stadt im Kreis Borken zu einem schweren Unfall: Nach einer Kollision in Vreden musste ein Rettungshubschrauber angefordert werden.

Sperrung nach Unfall auf B70 bei Vreden aufgehoben

Update: 9. August, 16.49 Uhr. Wie die Polizei unserer Redaktion soeben mitteilte, wird die Sperrung in diesen Minuten aufgehoben. Die B70 bei Vreden ist damit wieder befahrbar und die Verkehrsprobleme werden sich demnächst auflösen.

B70 bei Vreden nach schwerem Unfall gesperrt

Erstmeldung: 9. August, 16.21 Uhr. Die B70 ist am Freitagnachmittag (9. August) wegen eines schweren Unfalls, der sich gegen 15 Uhr in Höhe Großemast in Vreden ereignete, in beide Richtungen gesperrt. Bislang ist lediglich bekannt, dass vier Personen verletzt worden sind. 

Da Polizei und Rettungsdienste derzeit vor Ort im Einsatz sind, musste die Bundesstraße gesperrt werden. Betroffen ist der Abschnitt in Vreden zwischen dem Südlohner Diek und dem Abzweig nach Stadtlohn-Wenningsfeld (K20), wo derzeit der Dodgeball Beach Cup in Stadtlohn stattfindet. Auf der Strecke staut sich aktuell der Verkehr. Wir berichten weiter. 


Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare