Vreden bei Borken

In Straßengraben gerast: 29-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

In Vreden bei Borken ereignete sich ein schwerer Unfall. (Symbolbild)
+
In Vreden bei Borken ereignete sich ein schwerer Unfall. (Symbolbild)

Sperrung nach Unfall: In Vreden kam es am Morgen zu einem Rettungseinsatz. Die Polizei sperrte die Straße ab. Ein Mann wurde schwer verletzt.

  • In Vreden im Kreis Borken kam es zu einem schweren Unfall
  • Rettungskräfte waren vor Ort im Einsatz
  • Die Polizei sperrte für die Dauer der Bergungsarbeiten die Straße

Update: 12. Dezember, 14.58 Uhr. Die Polizei gab nun Details zu dem Unfall in Vreden (Kreis Borken) bekannt. Demnach befuhr gegen 7.40 Uhr ein 29-Jähriger mit seinem Wagen die Winterswyker Straße in Richtung niederländische Staatsgrenze. Aus noch ungeklärter Ursache kam der Mann jedoch nach links von der Straße ab und landete im Straßengraben.

Der Fahrer aus Vreden erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfall ereignete sich zwischen der Max-Planck-Straße und Siemensstraße. Die Winterswyker Straß im Kreis Borken war in diesem Abschnitt für die Dauer der Rettungsmaßnahme etwa eine Stunde lang gesperrt.

Zu einem weiteren Unfall kam es kürzlich auf der K16 bei Vreden im Kreis Borken. Dort waren zwei Fahrzeuge miteinander kollidiert. Unter den vier Verletzten war auch ein fünf Wochen alter Säugling.

Vreden (Kreis Borken): Sperrung nach schwerem Unfall

Erstmeldung: 12. Dezember, 12.40 Uhr. Vreden - Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstagmorgen (12. Dezember) im Kreis Borken. Die Rettungskräfte eilten für einen Einsatz zur Winterswyker Straße.

Nur kurz zuvor war es in der Region zu einem weiteren Einsatz gekommen: In Ibbenbüren hatte sich ein schwerer Unfall ereignet. Ein Pkw war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Polizei sperrte die Straße für die Bergungsarbeiten ab.

Vreden (Kreis Borken): Straßensperrung mittlerweile wieder aufgehoben

Für die Dauer der Bergungsarbeiten wurde die Winterswyker Straße in Vreden (Kreis Borken) für den Einsatz der Feuerwehr gesperrt. Etwa eine Stunde später konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden. Nähere Informationen zu dem Unfall hat die Polizei bisher nicht bekannt gegeben. Auch, ob bei dem Unfall Personen zu Schaden kamen, ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei kündigte einen Nachbericht an. Wir berichten weiter.

In der Region ereignete sich kürzlich ein schlimmer Vorfall: In Reken bei Borken onanierte ein Maskierter auf einer fremden Terrasse und attackierte dann den Bewohner. Dabei umklammerte und belästigte er ihn. Es ist bereits der zweite Vorfall dieser Art in der Stadt. Die Polizei bittet deswegen um Hilfe bei der Suche nach dem Täter. In einem anderen Fall bittet die Polizei ebenfalls um Hilfe: In einem Krankenhaus in Rhede im Kreis Borken griff ein 27-Jähriger einen Arzt an und flüchtete dann. Da der Mann vermutlich psychisch krank ist, suchen die Beamten nach ihm und bitten um Hinweise von Zeugen.

Kurz zuvor kam es in der Region außerdem zu einem weiteren Einsatz: In Lüdinghausen ereignete sich ein schwerer Unfall. Nach einer Kollision schleuderte ein Fahrer mit seinem Wagen in den Gegenverkehr. Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare