Feuer-Serie in Vreden?

Wieder Feuer gelegt: Zeugen beobachten mögliche Brandstifter

+
In Vreden haben Unbekannte erneut Feuer gelegt. (Symbolbild)

Wieder brach in Vreden ein Feuer aus. In der Stadt kam es in den letzten Monaten immer wieder zu Bränden – dieses Mal konnte ein Zeuge jedoch die mutmaßlichen Täter beobachten.

Vreden – In der Nacht zu Donnerstag (20. Juni) brannte es wieder in Vreden: Ein Zeuge meldete der Polizei um 5 Uhr morgens einen Brand in einer Mülltonne auf einem Grundstück an der Beethovenstraße. Dabei hat dieser wahrscheinlich die Täter beobachtet.

Brand in Vreden: Mögliche Täter gesichtet

Der Zeuge meldete der Polizei, er habe drei Personen dabei beobachtet, wie sie sich von der brennenden Mülltonne in Vreden entfernt hätten. Dabei soll es sich um drei männliche Jugendliche gehandelt haben. Die Flammen konnten von der alarmierten Feuerwehr gelöscht werden. Doch die möglichen Täter konnten entkommen. 

Die Polizei bittet deswegen um Hinweise: Wer Angaben zu den drei Jugendlichen aus Vreden oder dem Brand machen kann, meldet sich telefonisch bei den Beamten des Kriminalkommissariats in Ahaus (02561/92 60). 

In der Beethovenstraße in Vreden sollen drei Jugendliche einen Brand gelegt haben.

Feuerserie in Vreden?

Immer wieder brennt es in der Stadt: Zuletzt stand Anfang Juni ein Carport in Vreden in Flammen. Das Feuer sprang auch auf das angrenzende Wohnhaus über, der Sachschaden beträgt rund 110.000 Euro. Die Polizei hat in dem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Und im März brannte in Vreden ein Haus. Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte, wurde das Feuer absichtlich von einem Jugendlichen gelegt. Ersten Erkenntnissen zufolge wollte er sich das Leben nehmen.

Auch im vergangenen Jahr kam der Verdacht auf, dass es die Einwohner mit einem Feuerteufel zu tun haben. So kam es Mitte August in Vreden zu gleich drei Bränden in einer Nacht. Die Polizei konnte Brandstiftung nicht ausschließen und richtete eine Sonderkommission ein. 

Erneut kam es vor Kurzem zu einem Großeinsatz der Feuerwehr: Eine Frau wollte in Dülmen Unkraut vernichten – doch plötzlich brannten Stall und Haus nieder. In Borken wurden vor einer Grundschule Hetz-Aufkleber angebracht – darunter befanden sich Rasierklingen

Im Sommer schlugen die Versorger Alarm: Das Trinkwasser in Vreden wurde knapp. Ein Unternehmen wandte sich mit einer Bitte an die Bewohner. Zudem sucht die Polizei nach zwei Männern: Das Duo hatte in Vreden mit einer Luftpistole auf ein geparktes Auto geschossen. Einer der Täter hat ein auffälliges Merkmal.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare