Umleitung auf A43 nutzen

Autobahn komplett gesperrt! Polizei birgt Lkw nach Unfall 

+
Das Foto zeigt den Lkw, der in den Unfall verwickelt war.

Vollsperrung auf der A43: Nach einem Unfall muss die Polizei derzeit einen Lkw bergen und legt deshalb den Verkehr lahm. Die Beamten empfehlen stattdessen eine Umleitung. 

  • Schwerer Unfall auf A43
  • Polizei muss Lkw bergen
  • Autobahn voll gesperrt

Update: 17. Oktober, 10.07 Uhr. Der Verkehr auf der A43 bei Senden fließt seit einigen Stunden wieder normal. Am heutigen Donnerstag (17. Oktober) sind keine Staus auf der Autobahn in Richtung Münster sowie Recklinghausen zu sehen. 

Auf der Autobahn kam es erneut zu einem Unfall:Auf der A1 bei Münster kollidierten zwei Autos miteinander. Es wurden zwei Personen verletzt.

A43 bei Senden wieder freigegeben

Update: 16. Oktober, 21,10 Uhr. Knapp drei Stunden war die A43 nach dem schweren Lkw-Unfall gesperrt. Mittlerweile wurden die Fahrbahnen bei Senden in Richtung Münster wieder freigegeben. Zuvor musste der Lastwagen geborgen werden, der gegen ein Auto geknallt war, das am Seitenstreifen stand.

Auch bei diesem Unfall verletzte sich ein Autofahrer: Auf der A43 bei Dülmen kam ein 24-Jähriger von der Fahrbahn ab und raste gegen einen Baum. Es kam zu Sperrungen.

Unfall auf A43: Autobahn komplett gesperrt

Erstmeldung, 16. Oktober, 19.15 Uhr.  Münster/Senden – Seit 18 Uhr am Mittwochabend (16. Oktober) ist die A43 komplett gesperrt: Dort hatte sich gegen 14.10 Uhr am Nachmittag ein Unfall ereignet, als der Fahrer eines Lkw (27) plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam. Die Ursache dafür ist bislang nicht bekannt. 

Doch auf dem Seitenstreifen der A43, auf den der Lkw zusteuerte, stand bereit ein Auto mit einer Panne. Der Fahrer des Wagens saß auf dem Fahrersitz. Der Laster erfasste daraufhin den KIA linksseitig am Heck: "Er streifte an ihm vorbei und verhakte sich anschließend mit der Leitplanke", berichtet die Polizei. Der Fahrer des Kias blieb unverletzt.

Das Foto zeigt den KIA, der in den Unfall verwickelt war.

Für die Bergung des Lkw muss ein Kran eingesetzt werden. Deshalb ist die Fahrbahn der A43 auf der Strecke nach Münster voraussichtlich bis 21 Uhr voll gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Ausfahrten "Nottuln" (4) und "Senden" (3).

A43: Polizei empfiehlt Umleitung 

"Verkehrsteilnehmer werden gebeten den Bereich zu umfahren und Ausweichrouten zu nutzen", so die Polizei. Sie empfehlen die Umleitung 39 (U39) auf der A43 von Recklinghausen nach Münster.

Seit Tagen haben Pendler mit Verkehrsproblemen zu kämpfen. So hatte sich erst zu Beginn der Woche ein Stau von acht Kilometern entwickelt, nachdem auf der A1 ein Unfall passiert war – und Gegenstände auf der Fahrbahn lagen. Zudem fallen während der Herbstferien zahlreiche Verbindungen im gesamten Münsterland aus. Bahnreisende müssen rund um Münster auf den SEV umsteigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare