Nottuln-Appelhülsen im Kreis Coesfeld

Beziehungsdrama: Mann soll Mutter (27) seiner drei kleinen Kinder getötet haben

+
In Appelhülsen bei Coesfeld wurden in der Nacht zwei Leichen entdeckt. (Symbolbild)

Zwei Tote wurden in Nottuln-Appelhülsen im Kreis Coesfeld entdeckt. Ein Mann und eine Frau. Es soll sich um ein Beziehungsdrama handeln. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.

  • Leichenfund in Nottuln-Appelhülsen im Kreis Coesfeld
  • Toter Mann und tote Frau
  • Polizei vermutet Tötungsdelikt

Update: 4. September, 13.24 Uhr. Polizei und Staatsanwaltschaft gaben soeben neue Details bekannt. Die Ermittler der Mordkommission vermuten, dass der leblos aufgefundene 34-Jährige seine ehemalige Lebensgefährtin durch "erhebliche Gewalteinwirkung schwer verletzt und dadurch möglicherweise getötet hat", berichtet Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. Das Paar war in der Nacht zu Mittwoch tot in Nottuln-Appelhülsen im Kreis Coesfeld aufgefunden worden.

Die Ermittler vermuten, dass der 34-Jährige aus Nottuln-Appelhülsen nach der Tötung zu den Bahngleisen ging und sich dort das Leben nahm. Weder dort noch am Fundort der Leiche der 27-Jährigen fanden die Ermittler Spuren auf die Beteiligung Dritter. Sie schließen deswegen vorerst aus, dass noch eine weitere Person an der Tötung beteiligt war.

"Zur Feststellung der genauen Todesursache hat die Staatsanwaltschaft Münster beim Amtsgericht die Obduktion der Verstorbenen im Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik beantragt", berichtet Botzenhardt in der Pressemeldung. Das ehemalige Paar aus Nottuln-Appelhülsen hinterlässt drei gemeinsame Kinder im Alter von 5 bis 9 Jahren. Sie sind vorübergehend in die Obhut des Kreisjugendamtes Coesfeld übergeben worden. 

Nach Leichenfund in Nottuln-Appelhülsen im Kreis Coesfeld: Ermittler äußern sich

Update: 4. September, 8.23 Uhr. Weitere Details zu dem schrecklichen Fund in Nottuln-Appelhülsen sind bekannt: Die Staatsanwaltschaft Münster veröffentlichte soeben eine gemeinsame Presseerklärung mit der Polizei Coesfeld und Münster. Demnach handelt es sich bei dem Vorfall um ein Beziehungsdrama. 

Gegen 0.20 Uhr hatten zunächst Zeugen die Polizei alarmiert: Ein Paar sei in seiner Wohnung in Nottuln-Appelhülsen im Kreis Coesfeld in einem Mehrfamilienhaus in Streit geraten. Als die Beamten eintrafen, machten sie sich auf die Suche nach dem 34-Jährigen und seiner 27-jährigen Lebensgefährten – denn die Polizei bekam Hinweise darauf, dass der Mann seiner Freundin gegenüber gewalttätig sein könnte.

Nach intensiver Fahndung entdeckten die Beamten aus Coesfeld dann gegen 3 Uhr eine Frauenleiche: Sie lag tot auf einer Grünfläche am Ortsrand von Nottuln-Appelhülsen. Gegen 4.20 Uhr wurde durch einen Polizeihubschrauber schließlich eine männliche Leiche an der Bahnstrecke zwischen Nottuln-Appelhülsen und Bösensell gefunden.

Die Leichen konnten mittlerweile identifiziert werden: Es handelt sich um das gesuchte Paar aus Nottuln-Appelhülsen, das aus Syrien stammt. "Nach einer ersten Inaugenscheinnahme des Leichnams der Frau gehen die Ermittler davon aus, dass die Frau durch äußere Gewaltanwendung verstorben ist", schlildert Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt.

Das Polizeipräsidium in Münster hat die Ermittlungen zu dem Beziehungsdrama aus Nottuln-Appelhülsen im Kreis Coesfeld übernommen und eine Mordkommission eingerichtet. "Derzeit werden die Fundorte der Personen und mögliche Tatorte von den Kriminaltechnikern untersucht", erklärt Kriminalhauptkommissar Frank Schneemann, Leiter der Mordkommission. 

Derzeit könne man noch keine Angaben zum Grund der Auseinandersetzung machen: Das Motiv ist noch unklar. Die Ermittler hoffen nun, den Tathergang durch Hinweise und Zeugenaussagen so weit rekonstruieren zu können, damit geklärt werden kann, was sich Mittwochmorgen in Nottuln-Appelhülsen im Kreis Coesfeld genau angespielt hat.

Zwei Leichen in Nottuln-Appelhülsen im Kreis Coesfeld entdeckt

Erstmeldung: 4. September, 8.14 Uhr. Nottuln/Appelhülsen – Einen grausigen Fund gab es in der Nacht zu Mittwoch (4. September) in Nottuln-Appelhülsen im Kreis Coesfeld: Zwei Tote wurden gefunden. Der Leichnam eines Mannes lag nahe der Bahnstrecke. Am Ortsrand wurde zudem eine leblose Frau entdeckt.

Leichenfund in Nottuln-Appelhülsen im Kreis Coesfeld: Mordkommission ermittelt

Dies bestätigte die Polizei Münster, die sich mit dem Fall im Kreis Coesfeld beschäftigt, auf Nachfrage von msl24.de. Genauere Angaben zu den Toten und den näheren Umständen könne man derzeit jedoch noch nicht machen. Die Todesumstände seien noch völlig unklar. Ebenso, ob ein Zusammenhang zwischen den Toten aus Nottuln-Appelhülsen besteht. Im Laufe des Vormittags werden sich Polizei und Staatsanwaltschaft zu dem Fall äußern. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. Wir berichten weiter.

Erst vor Kurzem wurde im Kreis Coesfeld eine Leiche entdeckt: In einem Waldstück wurde ein lebloser Mann geborgen. Da die Polizei den Unbekannten nicht identifizieren konnte, veröffentlichte sie ein Bild und bat um Hilfe. Zudem kam es kürzlich zu einem tödlichen Unfall. Ein 18-Jähriger war in Nottuln mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt

Verletzt wurde auch ein junger Autofahrer: Der Mann raste in Coesfeld gegen einen Lkw. Es entstand hoher Sachschaden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare