Unfall in Coesfeld

Kontrolle verloren: Autofahrer rast über Verkehrsinsel und prallt gegen Ampel

+
Auf einer Kreuzung in Coesfeld prallte ein Autofahrer gegen einen Ampelmasten (Symbolbild). 

Mit schweren Verletzungen musste ein Mann ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem er in Coesfeld einen Unfall gebaut hatte. Doch nun ermittelt die Polizei gegen ihn. 

Coesfeld – Am Samstagabend (15. Juni, 20.30 Uhr) fuhr ein Mann mit seinem Wagen die Borkener Straße entlang bis zur Kreuzung mit dem Gerichtsring. Dort verlor er die Kontrolle über seinen Wagen. 

Er raste über die Verkehrsinsel und kam zum Stehen, als er gegen einen Ampelmast prallte – welcher daraufhin umstürzte. Der 65-Jährige würde dabei schwer verletzt. Die Polizei rückte an und stellte fest, dass der Mann aus Coesfeld einen "verwirrten Eindruck" machte – und zudem nach Alkohol roch.

Blutprobe nach Unfall in Coesfeld entnommen

Der verletzte Fahrer wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht, wo ihm bei der ärztlichen Behandlung auch eine Blutprobe entnommen wurde. Die Polizei wirft dem Mann nun vor, den Straßenverkehr durch Fahren unter Alkoholeinfluss gefährdet zu haben – und ermittelt gegen ihn. 

Erst vor wenigen Tagen landete ein Rollerfahrer aus Coesfeld im Straßengraben und wurde dadurch schwer verletzt. Außerdem musste neulich ein Rettungshubschrauber zur L581 in Coesfeld ausrücken, um zwei Schwerverletzte nach einem Unfall ins Krankenhaus zu bringen. Vor Kurzem geschah zudem ein tragisches Unglück: Nach einem Unfall verstarb eine Frau und die Bundesstraße in Coesfeld musste gesperrt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare