Unfall in Coesfeld

Lkw rammt Auto: Fahrerin mit schweren Verletzungen in Klinik geflogen

+
Eine schwer verletzt Frau musste am Freitag ins Krankenhaus geflogen werden (Symbolbild). 

Ein Frau wurde bei einem Unfall in Coesfeld so schwer verletzt, dass ein Rettungshubschrauber sie in eine Klinik fliegen musste. 

  • Schwerer Unfall in Coesfeld
  • Auto von Lkw übersehen
  • Fahrer in Krankenhaus geflogen

Coesfeld – Gegen 14 Uhr am Freitagnachmittag (27. September) hat sich auf der Bundesstraße 474 ein schwerer Unfall ereignet. Dort war ein Frau aus Coesfeld mit ihrem Auto unterwegs, als sie die Kreuzung mit der Straße "Dreischkamp" erreicht.

Aus der Gegenrichtung kam ihr ein 21-jähriger Lkw-Fahrer entgegen, der nach links abbiegen wollten. Dabei übersah er den Wagen der 58-Jährigen und rammten diesen mit seinem Laster. "Bei dem Zusammenstoß zog sich die 58-Jährige schwere Verletzungen zu", berichtet die Polizei. 

B474 in Coesfeld nach Unfall gesperrt

Die Frau musste deshalb mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Es handelte sich also um einen Notfall. Die B474 war für die Dauer der Unfallaufnahme knapp eine Stunde lang gesperrt. 

Nur einige Kilometer von der Unfallstelle kam es erst vor Kurzem zu einem schweren Unfall, bei dem eine Frau in Coesfeld ums Leben kam. Sie hatte die B474 überqueren wollen. An der gleichen Stelle war bereits eine 80-Jährige in ihrem Auto eingeklemmt worden. Die Einsatzkräfte mussten die Bundesstraße komplett sperren, um die Frau in Coesfeld zu retten

Zu einem dramatischen Unfall kam es im Schwimmbad: In Coesfeld ging ein 19-Jähriger im Solebecken unter – er hatte das Bewusstsein verloren. Ein Zeuge alarmierte die Angestellten. Im selben Kreis kam es jüngst zu einem schweren Unfall. Bei dem Crash in Nordkirchen (Kreis Coesfeld) wurden drei Kinder verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare