Kontrolle in Coesfeld

Er konnte kaum stehen: Fahrradfahrer mit mehr als 1,6 Promille unterwegs

+
Die Polizei hielt einen Fahrradfahrer in Coesfeld an, der betrunken war (Symbolbild).

Weil er in Schlangenlinien unterwegs war, stoppte die Polizei in Coesfeld einen Fahrradfahrer – doch der konnte sich kaum auf den Beinen halten. 

  • Polizei hält Fahrradfahrer in Coesfeld an
  • "Er konnte sich nur mühsam auf den Beinen halten"
  • Alkoholtest zeigt Straftat auf

Coesfeld – "Auch Fahrradfahrer, die sich betrunken im Straßenverkehr bewegen, drohen Strafverfahren", berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung und bezieht sich damit auf einen Vorfall der sich um 2 Uhr am frühen Sonntagmorgen (8. September) ereignet hat. 

Alkoholtest in Coesfeld ergibt Wert über 1,6 Promille

Der Besatzung eines Streifenwagens war ein Mann in Coesfeld aufgefallen, der in Schlangenlinien die Münsterstraße entlang fuhr. Als die Polizei ihn anhielt und zum Absteigen aufforderte, konnte er sich nach Aussagen der Beamten nur mühsam auf den Beinen halten. 

Die Polizisten führten deshalb einen Atemalkoholtest in Coesfeld durch. Das Ergebnis: ein Wert über 1,6 Promille. Damit galt der Mann nicht mehr als fahrtauglich, denn bereits ab einem Wert von 0,3 Promille droht eine Strafanzeige. 

Coesfeld: Radfahrer muss mit Konsequenzen rechnen 

Um den exakten Alkoholgehalt des Mannes zu ermitteln wurde ihm auf der Polizeiwache in Coesfeld eine Blutprobe durch einen Arzt entnommen. Der Fahrradfahrer muss nun mit erheblichen Konsequenzen rechnen: einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU), einer Geld- oder Freiheitsstrafe, einer Eintragung ins Fahreignungsregister sowie gegebenenfalls einem Führerscheinentzug.

Das dürfte wohl auch einem Mann drohen, der verzweifelt den Notruf gewählt hatte: Er sagte gegenüber den Polizisten aus, dass er überfallen worden sei. Doch die Beamten in Münster brachten schnell die Wahrheit ans Licht. Tragisch endet hingegen ein Vorfall, als eine Radfahrerin die Straße überqueren wollte und dabei angefahren wurde. Die Frau verstarb in Coesfeld nach dem Unfall.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare