Rettungseinsatz

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Fußgänger stirbt bei Zusammenstoß

Bei einem schweren Unfall kam ein Mann ums Leben. (Symbolbild)
+
Bei einem schweren Unfall kam ein Mann ums Leben. (Symbolbild)

Tragisch endete ein Unfall auf der L810: Ein Mann schob sein Fahrrad über die Straße im Kreis Coesfeld – dann wurde er von einem Auto erfasst.  

  • Ein schwerer Unfall hat sich im Kreis Coesfeld ereignet.
  • Dabei wurde ein Mann auf der L810 von einem Auto erfasst.
  • Er starb bei dem Unfall in Nordkirchen. 

Nordkirchen – Zu einem Unfall mit dramatischen Folgen kam es am Freitag (28. Februar) im Kreis Coesfeld. Ein 83-Jähriger schob um 14.10 Uhr sein Pedelec an der L810 (Münsterstraße). Zwischen den Straßen Am Schlosspark und Altendorf wollte er die Landstraße überqueren. Ein weiterer Unfall ereignete sich in der Region: Als zwei Autos auf der B481 in Rheine kollidierten, kam eine junge Frau ums Leben. 

Kreis Coesfeld: Fußgänger nach schwerem Unfall verstorben

Als der Mann zu Fuß über die Überquerungshilfe in Richtung Schloss Nordkirchen ging, nahte plötzlich ein Auto heran. Ein 43-Jähriger aus dem Kreis Coesfeld fuhr zu dem Zeitpunkt auf der L810 in Richtung Südkirchen. Auf der Landstraße war erst vor wenigen Monaten zu einem schweren Unfall gekommen: Als zwei Autos auf der L810 in Lüdinghausen kollidierten, wurden zwei Menschen verletzt. 

Im aktuellen Fall aus Nordkirchen wurde der 83-Jährige auf der L810 von dem Auto erfasst. Dabei erlitt er schwere Verletzungen, mit denen er zunächst in ein Krankenhaus im Kreis Coesfeld gebracht wurde. Jedoch waren die Schäden durch den Zusammenstoß so fatal, dass der Senior kurze Zeit später daran verstarb. Bei einem ähnlichen Unfall in der Region wurde eine Frau verletzt: Nachdem sie in Lüdinghausen mit ihrem Fahrrad auf die Straße stürzte, schwebt sie in Lebensgefahr.

Rettungshubschrauber nach schwerem Unfall im Kreis Coesfeld angefordert 

Die Landstraße in Nordkirchen musste nach dem Unfall in beide Richtungen gesperrt werden. Für die Ersthilfe war unter anderem ein Rettungshubschrauber eingesetzt worden. Die Polizei nimmt nun die Ermittlungen auf, wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte.  

Ein ähnlicher Fall hatte sich kürzlich in der Region ereignet: In Steinfurt wurde ebenfalls ein Fußgänger von einem Auto erfasst. Er kam bei dem Unglück ums Leben. Zwei Menschen starben außerdem in diesem Fall: Ein Auto war auf der B54 bei Gronau plötzlich auf die Gegenfahrbahn geraten. Es kam zu einem schweren Zusammenstoß mit einem Lkw. 

Zudem kam es kürzlich zu einem Einsatz der Feuerwehr: Auf ein Restaurant in Nordkirchen im Kreis Steinfurt wurde ein Anschlag mit Buttersäure verübt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare